Foto: Shutterstock.com

Alufelgen und Winterreifen? – Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Salzfeste Felgen sind im Winter beinhahe unumgänglich.

Wenn bei Ihnen die Entscheidung der Winterreifen auf die Alufelgen gefallen ist, ist es sehr empfehlenswert Felgen zu verwenden, die möglichst salzfest sind. So sind die Sommerfelgen oft sehr anfällig gegenüber Streusalz und sind schon deswegen im Winter nicht zu gebrauchen.

Bitte beachten

  • Winterreifen verfügen über eine deutlich weichere Gummimischung, sodass die Straßenhaftung auch mit viel kälteren Temperaturen klar kommt.
  • Dank dieser Eigenschaft, haben Sie mit Alufelgen sogar bei Schnee und Eis einen, um einiges sicheren Weg.
  • Diese Reifen haben weiterhin ein völlig anderes Profil als Sommerreifen und verfügen über zahlreiche kleine Lamellen, die bei Glätte und Eis gut standhalten.
  • Über diese Eigenschaften sollten auch die Pneus verfügen, die man normalerweise auf die Alufelgen aufzieht. 
  • Weiterhin sollte beachtet werden, dass Winterpneus auf trockener Fahrbahn mehr Sprit verbrauchen, weil sie lauter sind, einen höheren Rollwiderstand besitzen und einfach schneller abgenutzt werden.

Die Wahl und Pflege der Alufelgen

Auch wenn Aluminium nicht rosten kann, sowie Stahl, kann es schnell durch eine Korrosion raue und matte Stellen kriegen, die nicht entfernt werden können und Felgen damit unbrauchbar machen. Das heißt, dass die Alufelgen Ihrer Winterreifen auf jeden Fall lackiert oder beschichtet sein müssen, damit diese keine Flecken bekommen und dem Salz standhalten können. Nur durch diese Eigenschaften sind Ihre Winterreifen auch schneetauglich und für den Winter Bestens geeignet. Da trotz Beschichtung sich Salz auf Dauer sehr schädlich auf die Felgen auswirken kann, müssen die Felgen im Winter regelmäßig gesäubert werden. Nach Wunsch können die Felgen vor jeder neuen Saison bei Reifenhändlern und Fachbetrieben lackiert werden, damit sie Ihnen eine noch längere Zeit dienen können.

Winterreifen kaufen

Weiterhin müssen sie beachten, dass Felgen, die Sie erwerben wollen, ausschließlich für den Winterbetrieb gemacht worden sind. Bei dem Kauf der Winterreifen sollten Sie die Fahrzeugpapiere dabei haben, welche die Zulässigkeit der Reifen für Ihr Auto ausweisen können. Außerdem müssen Sie immer daran denken, dass nicht allzu breite Reifen besser mit Glätte auskommen, weil die Haftung bei Schnee und Eis bei schmaleren Reifen einfach besser ist. Einen riesigen Vorteil haben die Teerschneider im Vergleich zu den Breitreifen. Besonders wenn Sie sehr oft in bergigen Landschaften unterwegs sind, ist es ein sehr wichtiges Element bei der Kaufentscheidung. 

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare