Foto: Shutterstock.com

Auto-Notfall-Ausrüstung zusammenstellen? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Um Hilfe leisten zu können, ...

Notfallssets sind unbedingt erforderlich, wenn Sie sich in Ihr Auto setzen und eine Fahrt beginnen. Ganz egal ob die Fahrt lang oder kurz ist, brauchen Sie einiges in Ihrem Auto. Auch der Gesetzgeber hat eine Vorschrift erlassen, dass alle Fahrzeuge mit einem Warndreieck sowie einem Verbandskasten ausgerüstet sein müssen. Wenn Sie dieses nicht besitzen, bekommen Sie beim TÜV keine Fahrerlaubnis für dieses Fahrzeug. Dies ist wichtig für Sie sowie für die anderen Verkehrsteilnehmer. Hilfe leisten ist Pflicht. Dies muss jeder Bürger durchführen. Wenn Sie dies nicht tun und Sie erwischt werden, können Sie mit einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft werden.

  • Wichtig ist es, dass Sie den Verbandskasten sowie das Warndreieck so aufbewahren, dass Sie dieses mit einem Handgriff aus Ihrem Pkw nehmen können. Dies gilt auch für die Warnwesten. Diese sollten sich im Fahrerraum befinden.
  • Die Warnwesten sollten Sie auf jeden Fall vor dem Aussteigen anziehen, dies ist in allen Nachbarländern erforderlich, dass Sie außerhalb geschlossener Ortschaften mit einer Warnweste bekleidet nur aussteigen dürfen.
  • Es empfiehlt sich, wenn Sie sich öfter im Ausland aufhalten, Warnwesten mit sich zu führen (auch für Ihre Kinder, Kinderwarnwesten).
  • Warnwesten sind in Deutschland auch erforderlich, wenn Sie in einem gewerblich genutzten Pkw fahrern. Das gilt für alle Dienstfahrzeuge ob LKWs oder PKWs.

  • Verbandskasten
  • Warndreieck
  • Warnwesten (Anzahl der Mitfahrer)
  • Ersatzreifen oder Notreifen
  • gegebenenfalls ein reparierpack für Reifen
  • Wagenheber
  • Werkzeug zum Reifenwechsel
  • Ersatzkanister mit Treibstoff ihres Wagentyps
  • eine Decke
  • Handy

  1. Achten Sie darauf, dass Ihr Verbandskasten nicht abgelaufen ist (dieser hält meistens 3-5 Jahre).
  2. Den alten Verbandskasten, der schon abgelaufen ist, brauchen Sie aus dem Fahrzeug nicht zu entfernen, sondern können diesen weiter mit benutzen.
  3. Werkzeug, das Sie benötigen, um ein Reifen zu wechseln, sollten Sie auf jeden Fall nicht einzeln im Kofferraum lagern.
  4. Hierfür empfiehlt es sich, eine Werkzeugtasche bzw. Koffer zu verwenden. So brauchen Sie Ihre Werkzeug nicht zu suchen und Ihren Kofferraum nicht zu lehren (Einkauf).
  5. Es empfiehlt sich, einen festen Platz für Ihr Werkzeug zu schaffen, damit Sie mit einem Handgriff dieses zur Verfügung haben.
  6. Informieren Sie sich, wenn Sie ein fremdes Fahrzeug nutzen, wo sich in diesem Fahrzeug der Verbandskasten sowie das Warndreieck und alle anderen wichtigen Utensilien befinden.
  7. Lassen Sie sich vor Fahrtantritt auch Unklarheiten erklären, wie zum Beispiel das Einstellen des Außenspiegels funktioniert (wenn Sie den Typen noch nie gefahren sind).
  8. Es ist sinnvoll, während der Fahrt ein Handy mit zu führen, aber während der Fahrt sollten Sie nicht telefonieren oder SMS schreiben.
  9. Dies kann Ihnen gute Hilfe leisten, indem es Hilfe holen kann, wenn Sie den Notruf absetzen. Genauso können Sie das Handy gebrauchen, um einen Pannendienst an zu rufen.

Kommentare