Foto: Shutterstock.com

Autoreifen aufpumpen? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Wenn Du eine Reifenpanne hast, solltest Du dich immer auf dein Reserverad verlassen können.

Wenn Du eine Reifenpanne hast, solltest Du dich immer auf dein Reserverad verlassen können, das mit dem richtigen Reifendruck an seinem Platz im Auto sein muss. Wenn Du als Autofahrer feststellst, der Reservereifen hat keinen Luftdruck, so solltest Du ihn schleunigst auffüllen. 

Es gibt Fußpumpen, die Du in der Garage oder im Auto haben solltest, mit denen Du deinen Reifen aufpumpen kannst. Die Pumpe sollte einen genauen Druckmesser haben, sodass Du den passenden Reifendruck ablesen kannst. Dann muss der Anschluss für das Ventil genau passen, da Du mit dieser Pumpe ebenfalls Fahrradreifen füllen kannst. 

  • Wenn Du deinen Reifen mit der Fußpumpe aufpumpst, muss der Anschluss fest und sicher auf dem Ventil stecken. 
  • Wenn der Anschluss undicht wird, kann es passieren, dass die Luft immer wieder entweicht, weil das Ventil aufgedrückt wird. Wenn Du die Pumpe gut mit dem Fuß fixiert, kannst Du gleichmäßig pumpen und die Luft füllt den Reifen. 

  • Fußpumpe 
  • Eventuell einen Adapter für den Ventilanschluss 
  • Druckmesser 

Handlungsablauf: 

  1. Luftpumpe bereithalten 
  2. Anschluss der Fußpumpe überprüfen 
  3. Druckmesser auf Beschädigungen absuchen 
  4. Ventilkappe des Reifens abschrauben 
  5. Anschluss des Pumpenschlauchs fest auf das Ventil stecken und sichern 
  6. Pumpe sicher aufstellen, mit dem Fuß fixieren und gleichmäßig pumpen 
  7. Luftdruck ab und zu mal am Druckmesser ablesen 
  8. ist der gewünschte Luftdruck erreicht, den Anschluss schnell entfernen, um so wenig Luft wie möglich entweichen zu lassen 
  9. Reifenventil wieder mit der Kappe gegen Schmutz verschließen. 

 

  • Am einfachsten ist es natürlich, in regelmäßigen Abständen beim Tanken auch den Luftdruck zu prüfen oder zu korrigieren, was mit den Anlagen kein Problem ist. 
  • Wichtig ist immer an das Reserverad zu denken, das viele Autofahrer vergessen. 
  • Den richtigen Reifendruck kannst Du in der Betriebserlaubnis finden. Ob mit der Fußpumpe oder den elektrischen Anlagen an den Tankstellen, die Möglichkeiten sind gerade hier sehr umfangreich. 
  • Für lange Strecken, die Dich in die Einöde führen solltest Du immer eine Fuß- oder Handpumpe dabei haben. Wie diese funktioniert, kannst Du im Folgenden Link anschauen.

Kommentare