Drucken
Letztes Update am 04.11.2014, 12:12
Reifen am Fahrzeug sind sehr sensibel und sollten bei Gebrauch immer pfleglich benutzt werden. Auch eine Lagerung, besonders nach einem Reifenwechsel sollte artgerecht erfolgen. Licht mögen die Gummis nicht so gerne und auch Feuchtigkeit und Dreck tun ihn nicht gut. Die Einlagerung sollte daher dunkel, kühl, trocken mit einer mäßigen Lüftung stattfinden. Da die Gummimischung der Reifen sehr anfällig ist, altern sie besonders schnell, wenn starke Wärme und Licht im Spiel sind.

Reifen stellen am Fahrzeug ein sehr hohes Sicherheitsmerkmal dar, da sie direkten Kontakt zur Straße haben. Ein leichtfertiger Umgang kann im schlimmsten Fall fatale Folgen mit sich ziehen. Mit den richtigen Tipps lassen sich Reifen fachgerecht lagern, ohne dass sie dabei zu Schaden kommen.

 

Wichtige Tipps

  • Reifendruck vor dem Einlagern leicht erhöhen. 
  • Fremdkörper und Schmutz entfernen.
  • Reifen kennzeichnen.
  • Kontakt mit Schmierstoffen (Benzin und Öl) vermeiden.
  • Die Lagerung sollte senkrecht stehend erfolgen.
  • Reifen mit Felgen übereinander oder an der Wand lagern.

Luftdruck leicht erhöhen

15px;">Bevor die Reifen eingelagert werden, sollte der Luftdruck um maximal 0,5 Bar über der Herstellerangabe erhöht werden. Außerdem darf ein genauer Blick auf evtl. Risse oder Schnitte am Gummi nicht fehlen. Die Profiltiefe muss mindestens 1,6 mm betragen, ansonsten stellen sie ein Sicherheitsrisiko dar.

Position kennzeichnen

Vor dem Abmontieren ist es sehr hilfreich die Reifen auf ihrer Position am Fahrzeug zu kennzeichnen, damit sie später wieder ihren ursprünglichen Platz erhalten. Eine kleine Markierung mit Kreide reicht hier schon völlig aus. Ein Wechsel der Position sollte immer Achsweise vorgenommen werden, so kann eine gleichmäßigere Abnutzung erfolgen.

Stehend Lagern

Reifen sollten am besten stehend gelagert werden. Befinden sich noch Felgen am Reifen ist eine Lagerung an der Wand (am Haken) oder an einem sogenannten Felgenbaum zu empfehlen. Einfach übereinander stapeln ist nicht gut, denn hier können die Pneus auf Dauer zu Schaden kommen.

Optimal ist ein Felgenbaum

Ein Felgenbaum stellt die beste Lösung zur Aufbewahrung von Reifen dar. Denn mit dieser Halterung können die Gummis einfach und bequem aufgehängt werden. Außerdem lassen sich die Reifen recht einfach transportieren.

Mit der richtigen Pflege und Lagerung können Reifen optimal vor Witterungsschäden geschützt werden. Wenn keine artgerechte Unterbringung zur Verfügung steht, bieten Händler und Werkstätten gegen Gebühr eine fachgerechte Lagerung an.


 

 

Kommentare