Foto: Shutterstock.com

Bußgelder in Deutschland - Was kosten diverse Vergehen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Die Bußgelder im deutschen Verkehrsrecht erscheinen oft unübersichtlich und rätselhaft.
Tatsächlich steht jedoch eine gewisse Logik hinter dem Bußgeldwald. Ganz egal ob zu schnelles Fahren, das Überfahren roter Ampeln, Falschparken vorliegt, ein Überblick liegt vor.

Tempolimit überschritten – Bei der Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung wird, je nach Ausmaß der Überschreitung, ein Bußgeld ausgestellt. Auch Punkte in Flensburg und Fahrverbot werden gegebener Maßen verteilt. Es wird zwischen dem vergehen Innerorts und Außerorts differenziert. Der kleinere Wert stellt dabei das Vergehen Außerorts dar. Diese Angaben gelten für normale PKW unter 3.5 Tonnen ohne Anhänger.

  • Bis zu 10 km/h: 10 bis 15 Euro, keine Punkte und kein Fahrverbot.
  • 11 bis 15 km/h: 20 bis 25 Euro, keine Punkte und kein Fahrverbot.
  • 16 bis 20 km/h: 30 bis 35 Euro, keine Punkte und kein Fahrverbot.
  • 21 bis 25 km/h: 40 bis 50 Euro, ein Punkt, kein Fahrverbot.
  • 26 bis 30 km/h: 50 bis 60 Euro, drei Punkte, kein Fahrverbot.
  • 31 bis 40 km/h:75 bis 100 Euro, drei Punkte, Innerorts einen Monat Fahrverbot, Außerorts kein Fahrverbot.
  • 41 bis 50 km/h: 100 bis 125 Euro, vier Punkte Innerorts, drei Punkte Außerorts, ein Monat Fahrverbot.
  • 51 bis 60 km/h: 150 bis 175 Euro, vier Punkte, zwei Monate Fahrverbot Innerorts, ein Monat Fahrverbot Außerorts.
  • 61 bis 70 km/h: 275 bis 300 Euro, vier Punkte, drei Monate Fahrverbot Innerorts, zwei Monate Fahrverbot Außerorts.
  • Über 70 km/h: 375 bis 425, vier Punkte, drei Monate Fahrverbot.
  • Bei Gefährdung kann in allen Fällen eine Zusatzbuße verlangt werden.


Falsch geparkt
– Auf falsches Parken folgt in der Regel nur eine Geldstrafe und selten werden Punkte verteilt.

  • Unzulässiges Parken kostet 10 Euro, liegt eine Verkehrsbehinderung vor wird die Buße auf 15 Euro erhöht.
  • In zweiter Reihe parken kostet 15 Euro, bei Behinderung 20 Euro.
  • In einer Kurve parken kostet 15 Euro, mit Behinderung 25 Euro ebenso kostet es 25 Euro wenn länger als eine Stunde in der Kurve geparkt wurde, wenn dann noch eine Behinderung hinzukommt wird die Buße auf 35 Euro erhöht. 
  • Das Parken vor Feuerwehrzufahrten kostet 35 Euro, wird ein Rettungsfahrzeug behindert beträgt die Buße 50 Euro und ein Punkt geht an das Konto in Flensburg.
  • Das unzulässige Parken auf Behindertenparkplätzen wird mit einer Buße von 35 Euro gestraft.


Überfahren roter Ampeln
– Ampeln regeln den Verkehr, daher wird ein Missachten dieser recht Stark bestraft.

  • Das Überfahren einer roten Ampel kostet 90 Euro Bußgeld und drei Punkte in Flensburg, resultiert dies in eine Gefährdung erhöht sich das Bußgeld auf 200 Euro, es werden vier Punkte und ein Monat Fahrverbot erteilt. 
  • Bei einer Sachbeschädigung wird das Bußgeld auf 240 Euro erhöht. Des Weiteren gilt: Je länger die Ampel bereits rot war, umso höher das Bußgeld.
  • Vor dem Rechtsabbiegen nicht anhalten kostet 50 Euro und drei Punkte.

Kommentare