Foto: Shutterstock.com

Dachträger richtig montieren? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Sicherer Ladungstransport auf dem Autodach.

Dachträger für das Auto sind eine praktische Sache, wenn man mal wieder mit der ganzen Familie wegfährt und im Auto kein Platz mehr für so manches Gepäck ist. Daher soll dies eine kleine Hilfe sein, um Dachgepäckträger richtig zu montieren, damit sie die zutragende Last sicher und möglichst solide bis zum Ort der Gepäckentladung transportieren.

  •  Bestimmte Dinge sind bei der Verwendung und auch der Installation dieser Träger zu beachten, da dieses sehr nützliche Hilfsmittel sonst schnell zu einer Unfall- und Gefahrenquelle wird.
  • Darf man den Dachgepäckträger nie überladen. Die zulässige Traglast entnimmt man hier bei dem Beipackzettel des erworbenen Trägers.
  • Muss man die Ladung immer fachgerecht auf den Trägern befestigen. Da auch leider leichtere Ladung, ungesichert sehr gefährlich für den Straßenverkehr und dessen Teilnehmer sein kann.
  • Natürlich muss der Träger auch perfekt am Autodach befestigt werden, denn egal wie gut die Ladung auf dem Träger gesichert ist, bringt es doch nichts, wenn der Träger nicht befestigt ist.
  • Zur Befestigung der Dachträger existieren zwei potentielle Möglichkeiten.

 

Tipps zur Montage

  • Zum Ersten gibt es die Möglichkeit die Träger an den Montagepunkten sogenannte "Dachreling" zu befestigen und den Trägern so sicheren Halt zu garantieren oder zum Zweiten existiert ebenfalls die Möglichkeit, die Dachkonstruktion an der Regenrinne auf dem Autodach zu befestigen.
  • Diese zweite Möglichkeit benötigt jedoch ein Adapter System, das den Träger optimal mit dem Dach verbindet und ein Abfallen der Trägers mit samt Ladung unmöglich machen soll.
  • Nun zum grundsätzlichen Aufbau eines solchen Dachträgers. der Hauptteil der Träger ist der Haupt- oder auch Grundträger.
  • Dieser muss der Norm DIN 75302 entsprechen und sollte zu dem auch noch ein GS geprüft Zeichen tragen, um die nötige Qualität des Trägers zu garantieren.
  • Dieser Hauptträger muss auf das Auto, an welchem es befestigt werden, soll abgestimmt sein, damit der Dachträger auch genau auf die Montagepunkte des Autos passt.
  • Wenn nun dieser Hauptträger montiert ist, kann man diesen mit sogenannten Erweiterungssystemen kombinieren. Die Wahl solche Erweiterungssysteme hängen davon ab, was mit Hilfe des Trägers transportiert werden soll.
  • Die meist verwendeten Erweiterungssysteme sind Fahrradträger, Gepäckboxen, Skiträger oder Bootsträger.
  • Diese Erweiterungssysteme sind fast immer mit fast jedem Hauptträger kompatibel.
  • Jedoch sollte man auch diese nicht zu billig kaufen und stets auf das GS geprüft Siegel achten, um zu gewährleisten das die Sicherheit aller Personen im und um das Fahrzeug nicht durch das Gepäck, das Fahrrad oder gar ein Boot eingeschränkt wird.
  • Wenn alle nötigen Bestimmungen, Sicherheitstipps und Montagepunkte eingehalten werden, sollte einem sicheren Transport und somit einer schöner Reise mit der Familie nichts im Weg stehen.
  • Auch eine Ausfahrt mit dem kleinen Boot, das man per Dachträger mal zu einem anderen See gebracht hat, wäre möglich und natürlich auch ein Ausritt auf dem Drahtesel.

Kommentare