Foto: Shutterstock.com

Die derzeit 10 teuersten Autos der Welt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Sie sind der Traum tausender Männer: Die 10 teuersten Autos der Welt.

Sie sind der Traum tausender Männer: Die 10 teuersten Autos der Welt. Nur geringste Stückzahlen werden meist hergestellt und landen in den Garagen von Edelsammlern. Höchstens auf einer Automesse wird man als Normalsterblicher eines dieser Modelle erblicken können.

  1. Der Koenigsegg Trevita. Der schwedische Edelhersteller ist gleich mit mehreren Boliden in der Liste vertreten. Der Trevita stellt die Spitze dar. 1,73 Millionen Euro muss man für diesen über 1000 PS starken Sportwagen hinlegen. Allerdings wurden laut Hersteller nur drei dieser Fahrzeuge gebaut.
  2. Der Bugatti Veyron ist mittlerweile vielen ein Begriff. Die Cabrio-Version dieses Ungetüms schlägt mit 1,57 Millionen Euro zu Buche. Nur 300 Käufer werden in den Genuss dieser Maschine kommen.
  3. Ein weiterer Italiener landet auf dem Podium: der Pagani Zonda Cinque Roadster. Etwas über zwei Sekunden braucht er um auf 100 Km/h zu beschleunigen. Jedes, der nur fünf gebauten Modelle kostet 1,41 Millionen Euro.
  4. Der Lamborghini Reventón in der Roadster-Edition. Knapp 1,2 Millionen Euro verlangt der italienische Sportwagenhersteller für dieses Schmuckstück, wobei die Stückzahl auch hier sehr begrenzt ist: Nur 15 wurden hergestellt.
  5. Etwas günstiger ist da die geschlossene Variante des Reventón. "Nur" 1,1 Millionen Euro muss man hier bezahlen. Dafür wurden auch ganze fünf Stück mehr gebaut, als von der Roadster-Edition.
  6. Der Maybach Landaulet stellt den einzigen Nicht-Sportwagen der Liste dar. Teuer wird es mit ebenfalls knapp 1,1 Millionen Euro trotzdem. Der Landaulet ist der einzige Maybach, der offen gefahren werden kann. Er wird nur auf Nachfrage gefertigt.
  7. Ein weiterer Schwede: Der Koenigsegg CCXR kostet den Kunden etwa eine Million Euro. Dafür tut man auch etwas für das Gewissen: Der CCXR kann sogar mit Biosprit fahren.
  8. Das erste Mal unter der Million bleibt der Koenigsegg CCX. 860.000 Euro wird man für das etwas schwächere und langsamere Brudermodell des CCXR los.
  9. Der Leblanc Mirabeau erinnert in seiner Form stark an die Le Mans-Rennwagen. 600.000 Euro muss man für diesen Rennwagen zahlen.
  10. Fast 1300 PS bringt der SSC Ultimate Aero mit. Über 400 Km/h schafft er so und bildet gleichzeitig mit 580.000 Euro das Schnäppchen der Top Ten.

Kommentare