Foto: Shutterstock.com

Die grüne Sparbüchse: Mit Elektromobilität CO2 Emissionen verringern

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Elektromobilität ist bei weitem nicht nur von wirtschaftlicher Bedeutung.

Elektromobilität ist derzeit in aller Munde und wird in Zeiten von Klimawandel und sich häufenden Naturkatastrophen als alternative Antriebsquelle immer relevanter.

Mittlerweile ist Elektromobilität also nicht mehr nur von wirtschaftlicher Bedeutung für die Hersteller, sondern hat politische und gesellschaftliche Relevanz erlangt. Forschung und Entwicklung werden auf internationaler Ebene, innerhalb der EU vor allem durch die Europäische Kommission gefördert und die Elektroautomodelle haben sich in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt.

Nicht nur das sich mittlerweile moderne, innovative Designs durchgesetzt haben, sondern es wird laufend an der Reichweite der Autos sowie an der Versorgungsinfrastruktur gearbeitet. Elektroautos werden also aktuell als die Möglichkeit gehandhabt, CO2 Emissionen zu verringern und damit auch noch langfristig Geld zu sparen.

Der neue Hoffnungsträger…

Beim Kampf gegen den Emissionsausstoß stellt der Verkehrssektor eine der größten Belastungen dar. In diesem werden ca. 80 % der Emissionen vom Straßenverkehr verursacht. Große Hoffnungen werden daher von politischer Seite in den Ausbau des Elektroautomarktes gesetzt, um an notwendiger Stelle Emissionen nachhaltig zu verringern. Kritische Meldungen werden immer wieder vernommen, wenn es um den tatsächlichen Emissionsausstoß eines Elektroautos geht.

 

Der Emissionsausstoß kann auch mit Elektroautos nicht gänzlich verhindert werden, da alleine schon bei der Produktion des Autos Emissionen ausgestoßen werden. Doch lässt sich das Ausmaß des Ausstoßes beim Fahren mit einem Elektroauto, das seinen Strom aus einer nachhaltigen Energiequelle (wie der Windenergie) bezieht, nahezu auf 0 Gramm reduzieren. Besonders genauen Kritikern kann hier auch gegengehalten werden, das bei der Produktion von Benzin, sowie dessen Transport zu den Tankstellen etc., ein Vielfaches an Emissionen ausgestoßen wird.

 

Besonders relevant ist, das Elektroautos durch die bisherige Einschränkung ihrer Reichweite hauptsächlich in den Städten zum Einsatz kommen, nämlich genau dort, wo durch die dadurch eingesparten C02-Emissionen am meisten Menschen entlastet werden können. Elektroautos verbessern die Luftqualität und das ist vor allem in den Ballungszentren sehr sinnvoll. Die Entlastung des Verkehrsnetzes steht also in direktem Zusammenhang mit dem Vorantreiben der Energiewende. Das Potenzial mit Elektroautos drastisch C02-Emissionen einzusparen besteht, entscheidend ist hierbei aber der Bezug des Stroms aus den „richtigen“ Energiequellen.

Kommentare