Foto: Shutterstock.com

Dieselmotor kaufen? Vor- und Nachteile im Vergleich zum Benziner

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Der Dieselmotor hat vor Jahren den Automarkt revolutioniert.
Doch auch wenn es viele Fans von Dieselfahrzeugen gibt, wissen wohl die wenigsten Dieselfahrer, was überhaupt die Vorteile gegenüber einem benzinbetriebenen Fahrzeug sind. Doch auch der Dieselmotor weist Nachteile auf, die nicht jedem Autofahrer geläufig sind.

Motoren: Diesel vs. Benzin

  1. Der Verbrauch ist immer eines der ersten Argumente, welches erwähnt wird. Ein Dieselfahrzeug hat einen geringeren Verbrauch und ist somit sparsamer als ein mit Benzin betriebenes Kraftfahrzeug. 
  2. Zudem nimmt der Diesel seine Kraft aus dem Drehzahlkeller und ist auch an der Tankstelle noch immer etwas günstiger als der Benzin. Vor allem im Bereich der Preisfrage und Verbrauchsfrage ist der Diesel weitaus über den Benziner gestellt. 
  3. Doch es gibt auch negative Eigenschaften des Dieselmotors. So ist die Anschaffung eines Fahrzeuges mit Diesel deutlich teurer. 
  4. Zudem benötigen die Zündkerzen des Dieselmotors vor allem im Winter enorm viel Sprit.
  5. Auch die Laufruhe eines Dieselmotors ist mit dem eines Benzinmotors nicht zu vergleichen. 
  6. Zudem lohnt sich ein Dieselfahrzeug erst ab ungefähr 35.000 Kilometer im Jahr.

Kommentare