Foto: Shutterstock.com

Elektroautos in Deutschland: Staatliche Förderung in Sicht?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Eine Änderung ist in Sicht!

Von der Gurkenkrümmung bis zur Warnweste wird in der Europäischen Union alles penibel einer Normierung unterzogen. Anders sieht die Sache aus, wenn es um Elektromobilitätsförderung geht. Bei dieser sind die Richtlinien von Staat zu Staat sowie regional unterschiedlich.

Käufer von Elektroautos in Deutschland profitieren vom Umdenken der Regierung

Während die deutsche Politik in der Vergangenheit der Elektromobilität einen vergleichsweise geringen Stellenwert eingeräumt hat, könnten Interessenten der E-Autos bald schlagartig von staatlichen Subventionsmaßnahmen profitieren. Kein Wunder; will die Regierung doch die Zahl der in Deutschland gemeldeten Autos mit Elektroantrieb bis innerhalb der nächsten 5 Jahre in Richtung eine Million treiben.

Der Handlungsbedarf in Sachen Subvention wurde also endlich erkannt. Für ein 2015 angekündigtes Subventionsgesetz gibt es bereits erste Grundkonzeptionen. Dieses könnte – neben diversen anderen Förderinstrumenten – nun doch auch eine staatliche Kaufprämie beinhalten. Dadurch könnte sich Deutschland endlich an andere europäische Länder annähern, in denen Elektromobilität schon jetzt großzügig gefördert wird. Zu nennen wären hier Staaten wie Monaco, Norwegen oder Dänemark. Fakt ist, dass eine staatliche Kaufprämie einen enormen zusätzlichen Anreiz für Interessenten der Elektromobilität darstellen würde. Diese würde die Amortisationszeit eines Elektroautos drastisch verkürzen und so umweltschonende und innovative Fahrzeuge noch schneller rentabel machen.

Förderungen

Ursprünglich sollten die ersten 100.000 E-Mobil-Käufer in Deutschland je 5000 Euro Unterstützung erhalten. So wäre die beachtliche Summe einer halben Milliarde zusammengekommen, um den Kunden die neue Technik schmackhaft zu machen. Die Bewilligung blieb jedoch bisher aus, weil Berlin den Deckel fest auf dem Fördertopf hält. Nicht ganz so sparsam ist Deutschland allerdings im Bezug auf die Forschungseinrichtungen. Rund eine Milliarde Euro gab die Regierung 2012/2013 für die Förderung batteriebetriebener Fahrzeuge aus. Die höchste Förderung dabei hat die Robert Bosch GmbH mit knapp 30 Millionen Euro erhalten. Der Kurs ist damit klar, es wird ein Umdenken in Richtung Elektromobilität geben müssen und hierzu wird in Forschung und Entwicklung investiert.

Kommentare