Foto: Shutterstock.com

Kaskovarianten Motorrad - Was bietet die Versicherung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Oft ist im Zusammenhang mit Versicherungen beim Motorrad von einer Kaskoversicherung die Rede.

Oft ist im Zusammenhang mit Versicherungen beim Motorrad von einer Kaskoversicherung die Rede. Bei so vielen Arten der Motorradversicherung ist es natürlich schwer, immer alles im Kopf zu haben. Wichtig ist bei Kaskoversicherungen vor allem die Unterscheidung zwischen Vollkasko- und Teilkaskovarianten. Eine Kaskoversicherung bezieht sich immer auf das Motorrad selbst und sollte üblicherweise auch etwaige Sonderausstattungen abdecken. Wie die einzelnen Kaskovarianten beim Motorrad im Detail aussehen, wollen wir uns nun näher ansehen.

  • Die Kaskoversicherung ist keine Pflichtversicherung.
  • Kaskoversicherungen sind als zusätzlicher Schutz zur Haftpflichtversicherung zu sehen.
  • Der Vollkaskoschutz bietet wesentlich mehr Leistungen, kostet aber auch mehr.
  • Speziell bei der Vollkaskoversicherung gilt: Schadensfälle müssen innerhalb einer Frist gemeldet werden und zur Aufklärung des Unfallhergangs muss beigetragen werden.

Die Kaskovarianten beim Motorrad

Das richtige Versicherungsmodell auswählen:

  • Ob Du nun Voll- oder nur Teilkasko auswählen solltest, hängt von einigen Faktoren ab.
  • Grundsätzlich sollte jene Variante gewählt werden, bei der man sorgenfrei fahren kann.
  • Das bezieht sich natürlich auch auf die Kosten und die Lebenssituation. Ein günstigere Maschine mit Vollkasko zu versichern macht selten Sinn.

 

Die Teilkaskoversicherung beim Motorrad:

  • Hier ist – wie der Name schon sagt – nur ein Teil der Schadenspalette abgedeckt.
  • Das sind im Großen und Ganzen Wildschäden, Naturgewalt, Diebstahl und Brände.
  • Das gilt übrigens auch für Diebstähle von Dokumenten oder persönlichen Gegenständen, solange diese verschlossen im Motorrad aufbewahrt werden.


Die Vollkaskoversicherung beim Motorrad:

  • Zusätzlich zu den oben genannten Leistungen kommen noch weitere Schadensfälle.
  • Vor allem ist hier die Abdeckung von selbstverursachten Unfällen zu nennen.
  • Auch Parkschäden sind hier dabei.
  • Wird das Fahrzeug mutwillig von Fremden beschädigt, so kommt ebenfalls die Versicherung zum Zug.
  • Gute Erfahrungen habe ich hier mit der Zurich Connect Versicherung gemacht. Ich hatte nämlich einen ebensolchen Schadensfall und die Abwicklung mit der Versicherung funktionierte ohne Probleme. Ich bin also nicht auf den Reperaturkosten sitzengeblieben.

Kommentare