Foto: Shutterstock.com

Klein, schick, sparsam - Welches Auto bietet alles?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Gut ist ein Kleinwagen nur, wenn alle diese Anforderungen erfüllt werden.

Die Fahrt zur Tankstelle. Was früher reine Routine war, ist heutzutage eine unheimliche Belastung für den Geldbeutel. Die Spritpreise steigen und steigen nach wie vor. Vorerst ist, was das betrifft, noch länger kein Ende in Sicht. Für viele Leute wäre das Autofahren ansich gar nicht mehr wirklich leistbar, gäbe es da nicht sparsame Wagen der Kompaktklasse. Klein, schick, sparsam... das alles und noch mehr muss ein solcher Kompaktwagen natürlich bieten. Gut ist ein Kleinwagen nur, wenn alle diese Anforderungen erfüllt werden. Ich bin momentan selbst auf der Suche nach 'einen Neuen' und habe daher schon einen persönlichen Favoriten. Auf was genau es ankommt und welches Modell ich besonders in Aussicht habe, kannst Du hier lesen.

  • Wer Spritkosten sparen möchte, ist in der Regel mit einem Auto der Kompaktklasse am besten bedient.
  • Mittlerweile gibt es auch unzählige davon, welche ein schönes Design aufweisen und den herkömmlichen Wagen um nichts nachstehen
  • Das größte Argument für einen Kompaktwagen ist wohl der Kaufpreis. Oft spielt sich das Preisniveau im Bereich von 10.-15.000 Euro ab. Das ist extrem günstig für einen Neuwagen!

  • Klein und kompakt - Das Auto soll sich auf das notwendige beschränken; das ist in vielen Fällen sinnvoll.
  • Die Spirtpreise sind momentan extrem hoch - das Kompaktwagen soll sparsam sein.
  • Gutes Design - natürlich soll der neue Kompaktwagen ein echter 'Hingucker' in der Stadt sein. Außerdem hat das Fahrzeugdesign erhebliche Auswirkungen auf den Luftwiderstand und somit auch den Spirtverbrauch.
  • Umweltbewusst - besonderen Wert lege ich auf umweltfreundliche Technologien in der Verarbeitung, welche ressourcenschonend zum Einsatz gebracht werden.
  • Preis/Leistung - Das Auto soll natürlich nicht mehr Kosten, als es zu bieten hat.

Mein Favorit - der neue Peugeot 208 im Fokus:

  1. Der Peugeot 208 sieht nicht nur gut aus, er ist auch extrem wendig und flink.
  2. Somit ist dieser Kompaktwagen ideal als 'Cityflitzer' geeignet, wovon ich mich bei einer Testfahrt selbst überzeugen konnte.
  3. Was mir auch sehr wichtig ist: Spritsparend ist der Wagen auch. Der Hersteller gibt ca. 3 Liter auf 100 Kilometer an. Das bewahrheitete sich auch auf der Testfahrt - wobei der Verbrauch in der Stadt logischerweise etwas darüber liegt.
  4. Was mich ziemlich fasziniert hat: die neuen 3-Zylinder-Benzinmotoren im Peugeot 208 stoßen lediglich um die 100 g/KM CO2 Emissionen aus.
  5. Auch wenn ich eher der Minimalist bin: das Auto bietet diverse Möglichkeiten der Individualisierung. Das Angebot vom Hersteller ist hier recht breit gefächert.
  6. Was überrascht: Von den Dimensionen her ist der Wagen recht klein, im Innenraum fühlt er sich aber fast an wie ein Klein-LKW. Man sitzt sehr hoch über den Armaturen und hat ein echt gutes Raumgefühl.
  7. Auch auf die Umwelt wird Wert gelegt. Ein beträchtlicher Anteil des Autos besteht aus 'grünen Materialien'. Auch nicht unwichtig, wenn man bedenkt, dass das Problem des Klimawandels omnipräsent ist.
  8. Alles in allen also ein echt guter Wage, den ich sehr empfehlen kann, wenn auch Du auf der Suche nach einem spirtsparenden Kompaktwagen bist.

Kommentare