Foto: Shutterstock.com

Motorrad nach Winter fit machen? - Die besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Spätestens wenn die ersten warme Tage anstehen und sich der Frühling wieder zurückmeldet beginnt ...

Spätestens wenn die ersten warme Tage anstehen und sich der Frühling wieder zurückmeldet beginnt auch die Saison der Motorradfahrer. Doch nach dem Winter ist es nicht gegeben sofort auf das Motorrad zu springen und zu fahren - das Motorrad muss selbstverständlich nach dem Winter überprüft werden und für die Ausfahrten wieder fit gemacht werden. Diese Überprüfung des Fahrzeugs kostet kein Vermögen und dient der eigenen Sicherheit.

Tipps &Tricks zur Instandsetzung des Bikes

  • Zuerst sollte das Motorrad gereinigt werden. Dafür eignen sich Dampfstrahler wie auch Hochdruckreiniger, wobei man darauf achten sollte, mit den heißen Düsen nicht zu nahe an sensible Teile zu kommen.
  • Mit etwas Öl sollten vor den ersten Ausfahrten auch die Seilzüge der Bremsen, der Gasbetätigung wie der Kupplung geschmiert werden.
  • Wer gerade beim Ölen ist sollte auch auf den Ölstand des Motorrads achten und gegebenenfalls diesen nachfüllen.
  • Auch die Batterie vom Motorrad, welche sich oftmals über den Winter entlädt, sollte wieder aufgeladen werden.
  • Gereinigt wird vor der ersten Ausfahrt auch die Kette wie die Kettenräder, wobei nach der Reinigung auch darauf geachtet werden sollte, ob die richtige Spannung vorhanden ist.
  • Nach erledigter Wartung der Ketten können diese zudem mit einem Pflegespray besprüht werden.
  • Auch die Bremsanlage des Bikes sollte man kritisch begutachten, da die Bremsscheiben durchwegs durch die lange Stehzeit vom Rost angegriffen werden kann.
  • Auch die Stärke der Beläge wie Klötze sollte vor der ersten Ausfahrt kontrolliert und gegebenenfalls ausgewechselt werden. Die Bremsleitung ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, der nicht unbeobachtet werden lassen sollte.
  • Denn es können durchwegs Risse entstanden sein, die durchwegs dafür sorgen, dass das Bremsen erschwert wird oder gar nicht mehr möglich ist.
  • Auch Scheuerstellen sind an den Bremsleistungen möglich. Die Bremsflüssigkeit sollte, wenn der letzte Wechsel länger als zwei Jahre ist, gewechselt werden.
  • Wer somit alle Vorkehrungen getroffen hat, der kann ruhigen Gewissens auf die Piste gehen.
  • Nach dem Starten wird noch die übliche Routine durchgeführt - das bedeutet, funktionieren die Lichter? Blinker, Bremslicht, Beleuchtung und auch die Hupe sollten vor der Ausfahrt überprüft werden.
  • Der letzte Test wird bei den Reifen unterzogen. Die Maschine wird "aufgebockt" und untersucht, ob die Reifen Risse aufweisen. Auch poröse Stellen sollten gesucht werden.
  • Natürlich ist es auch wichtig den Luftdruck wie die Profiltiefe vor dem ersten Start zu überprüfen.
  • Wer sich unsicher ist, ob er die Überprüfung ordnungsgemäß selbst durchführen kann, der sollte eine Werkstatt aufsuchen und sein Bike fit für den Frühling machen.

Kommentare