Foto: Shutterstock.com

Navigartionsgerät erwerben? - So trifft man die richtige Wahl

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Heutzutage ist ein Navigationsgerät nicht mehr wegzudenken!

Selbst bei kurzen Ausflügen, will man sein Ziel immer vor Augen haben. Und zwar auf einem kleinen Display vor sich! Bei der immer größer werdenden Auswahl an Geräten stellt sich die Frage, welches Gerät zu einem passt. Dieser Leitfaden soll die Grundarten der Navigation aufzeigen und die Kaufentscheidung bei KFZ-Navis etwas erleichtern.

  • Vor dem Kauf eines Navis, empfiehlt es sich, dieses selbst auszuprobieren um feststellen zu können, ob die Bedienung angenehm ist und das Kartenmaterial ausreichend aufbereitet ist.

Die wichtigsten Anhaltspunkte

Grundsätzlich unterteilt sich die Familie der Navis wie folgt:

  • KFZ-Navigationsgeräte
  • Outdoor-Navigationsgeräte
  • moblie Navigationsgeräte (wie z.B auf Smartphones)
  • Man erkennt, dass für den aktiven Straßengebrauch ein KFZ-Navi unumgänglich ist, trotz der Kompaktheit und hohen Verfügbarkeit eines mobilen Navis.
  • Outdoor-Geräte sind nicht als Universalgerät anzusehen, sondern lediglich für Offroad-touren gedacht, welche sie übrigends hervorragend meistern. (Man kann gefahrene Strecken aufzeichnen lassen und diese anschließend analysieren.)
  • Möchte man Routen im Vorhinein am PC planen sollte man auf die beiliegende Software achten die bei manchen Geräten gratis mitgeschickt wird.

KFZ-Navigationsgerät

  • Diese Geräte sind zu einem Preis von 100€ zu bekommen.

Punkte für die richtige Wahl des Gerätes:

  • Displaygröße: Displays mit 3,5 Zoll (8,9cm) sind teilweise zu unübersichtlich, komfortabler sind Displays ab 4,3 Zoll. Außerdem sollte man kapazizive TouchScreens in betracht ziehen, da diese exakter reagieren.
  • schnelle Menüführung
  • Stauumfahrung
  • Routen-Neuberechnungszeit
  • beiliegendes Kartenmaterial
  • Zusatzfunktionen

Bei den zur Zeit am Markt befindlichen Navigationsgeräten (Dezember 2012) liegen bei Tests folgende Geräte an vorderster Front:

Navigon 42 Plus (4,3"):

Vorteile:

  • übersichtliche Menüführung
  • schnelle Routenberechnung
  • Kartenmaterial für Europa integriert
  • Fußgängermodus
  • deutliche Sprachansage

Nachteile:

  • keine Sprachsteuerung
  • kein kapazitives Display
  • Zusatz-Kartenmaterial teuer

Falk Neo 550 (5"):

Vorteile:

  • geführte Stadtrouten
  • StadthAktiv - Funktion für Bus- und Bahnreisen und Wanderungen
  • einfache Bedienung
  • verständliche Sprachausgabe
  • Kartenmaterial für Europa integriert

Nachteile:

  • schlechte Kompatilität mit Windows 7
  • Routenberechnung benötigt mehr Zeit als bei den anderen Modellen
  • kein kapazitives Display

 

Garmin nüvi 3590 LMT

Vorteile:

  • kapazitives Display
  • einfache Menüführung
  • übersichtliche Karte
  • Kartenmaterial für Europa integriert
  • 3D Material
  • vorrausschauende Ansicht auf folgende Kreuzungen

Nachteile:

  • umständliche Routen
  • Fehlerhaftes Kartenmaterial (Autobahn-Nummern, Geschwindigkeitsangaben)

Kommentare