Foto: Art Konovalov / Shutterstock.com

Peugeot Designsprache – Welches Konzept steckt dahinter?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Das Design von Peugeot und wofür es stehen soll.

Der Chef der PSA Peugeot Citroen will eine neue Designsprache der Marke definieren. Christian Steiffs Auffassung nach sei die Peugeot-Designsprache heute zu sportlich. Seiner Meinung nach, sollte sich die Marke wieder stärker nach dem Bürger richten. Vor allem auf „bürgerliche Eleganz, Stabilität und Vertrauen“ will der Chef bei der neuen Peugeot-Designsprache setzen.

Peugeot und Design

Ein sehr beliebtes Modell von Peugeot ist der 308. In seiner diesjährigen Ausführung kommt bis zu einem gewissen Grad leger daher. Die Front durch die langgezogenen und nach hinten ausgerichteten Scheinwerfer modern und dynamisch. Der schmale Kühlergrill wirkt zwar dynamisch jedoch nicht zu gewagt. Das Heck wirkt durch die etwas breiteren Heckscheinwerfer etwas breiter. Im Gesamten wirkt der Wagen zwar elegant und dynamisch, ohne jedoch zu aufdringlich oder aggressiv zu sein. Ein ebenfalls in Deutschland sehr beliebtes Modell ist der Peugeot RCZ. Als Coupé wirk dieser durchaus sportlich. Die klassischen, schmalen Frontscheinwerfer und die geringe Höhe des Wagens lassen ihn sehr stromlinienförmig erscheinen. Die Form des Wagens erinnert von der Seite etwas an den Audi TT. Auch von hinten wirkt der Wagen sportlich. Die Heckscheinwerfer sind ebenfalls schmal und etwas schräg angebracht. Der Wagen besitzt ein ausdrucksstarkes Gesicht ohne jedoch all zu aggresiv zu wirken.

Im Gesamteindruck wirkt er eher wie ein solider, sportlicher Alltagswagen. Diese Peugeot-Designsprache zieht sich auch bei den anderen Modellen durch, wie ein roter Faden. Der 5008 als Limousine zum Beispiel wirkt zwar elegant, hochwertig und wohl auch etwas sportlich, jedoch nicht zu aggressiv. Von der Seite erinnert das Heck des Wagens sogar ein wenig an aktuelle Modelle von BMW.

Die Front jedoch ist typisch Peugeot. Die Scheinwerfer sind leicht schräg und schmal, der Kühlergrill ist zwar markant, aber nicht dominierend im Gesamteindruck. Auch bei diesem Fahrzeug wurden die Seiten durch Stomlinienförmige Ausformungen akzentuiert. Einzig der SUV des Hauses Peugeot tritt hier ein wenig hervor. Von allen Fahrzeugen ist er wohl der mit dem aggressivsten Gesicht. Die gewölbte Motorhaube wirkt in Verbindung mit den schrägen, schmalen Frontscheinwerfern sportlich und dominant.

Der Kühlergrill fiel bei diesem Modell im Vergleich groß aus. Auch hier kann man die deutliche Peugeot Designsprache klar erkennen. Außer dass bei diesem Modell die Frontpartie etwas aggressiver ausgefallen ist, ist der 4008 SUV durch und durch ein Peugeot.

Kommentare