Foto: Shutterstock.com

Pilotenschein machen - Am Simulator oder im echten Flugzeug?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Bereits seit vielen Jahrzehnten träumen die Menschen davon zu fliegen.

Bereits seit vielen Jahrzehnten träumen die Menschen davon zu fliegen und die Lüfte zu erkunden. Viele hatten es versucht, doch erst mit den Brüdern Wright, wurde es möglich. Mit der Zeit wurden die Flugzeuge nicht nur größer, sondern auch sicherer, sodass heutzutage praktisch jeder, der Geld besitzt einen Pilotenschein erwerben kann.

Warnungen / Tipps

  • Bedenke, dass das Fliegen wie auch das Autofahren eine Menge Verantwortung mit sich bringt. 
  • Lerne viel und bereite dich gut auf den praktischen wie auch mündlichen Test vor. 
  • Der Schein wird dir einige Zeit nach bestandener Prüfung per Post zugeschickt.

Voraussetzungen

  • 16 Jahre bei Beginn. Erwerb des Pilotenscheins mit 17 Jahren.
  • Du musst in guter gesundheitlicher Verfassung sein. (Ärztliche Voruntersuchung)
  • Du solltest Englisch so weit beherrschen, dass du Anweisungen verstehen kannst und gut sprechen und reden kannst.

Der Weg zum Erlangen des Pilotenscheins

  1. Flugschule finden.
  2. Einschreiben
  3. Medizinische Voruntersuchung (der Arzt untersucht deine Sinne, so z.B. Hören und Sehen, und du musst dich zusätzlichen einem psychischen Test unterziehen.
  4. Bodentraining. (Ungefähre Dauer von 5 Wochen. Dabei lernst du die Flugvorschriften, Aerodynamik, Funkverkehr, Navigation, Wetterberichte, Systeme etc.). Alles wird in Tests abgefragt werden.
  5. Lufttraining. Neben der Theoretischen ist natürlich auch die praktische Ausbildung ein wichtiger und fester Bestandteil der Ausbildung. Du wirst ca. 50 oder mehr Stunden in der Luft zusammen mit deinem Fluglehrer trainieren. 
  6. Solo-Flug. Zuletzt steht der Flug komplett alleine ohne deinen Fluglehrer an. Dein 1. Soloflug dient nur zur Übung. Erst der 2. zählt für die Lizenz. 
  7. Die schriftliche Überprüfung. Hierbei werden die Sachen geprüft, welche du während deines Bodentrainings gelernt hast.
  8. Der letzte Schritt bis zum Flugschein ist der praktische Test in der Luft. Du wirst mit dem Prüfer fliegen und er beurteilt wie auch entscheidet darüber, ob du den Schein enthältst.

Kommentare