Foto: Shutterstock.com

Premium Diesel - Besser für Motor und Kontostand?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Das Prinzip der Premiumdiesel besteht in einer qualitativ hochwertigeren Herstellung.

Die Spritpreise klettern in ungeahnte Höhen, das Tanken wird zu einer immer komplizierteren Angelegenheit. Häufig sieht man sich an der Tankstelle mit einem riesigen Angebot an Kraftstoffen konfrontiert - worin sich diese unterscheiden ist nicht immer zu erkennen.
Viele der namenhaften Anbieter von Benzin und Diesel haben neben den normalen Angeboten ihre hauseigenen Premiummarken im Sortiment.

Meist werden diese mit gewissen Eigenschaften beworben, wie zum Beispiel einem verringerten Spritverbrauch oder einem Plus an Leistung. Shell bietet hier zum Beispiel den V-Power-Diesel, Aral den Ultimate Diesel an. Häufig bleibt die Frage nach einer tatsächlichen Wirkung im Raum stehen und man verzichtet auf derlei Kraftstoffe, da sie normalerweise um einiges teurer als die Alternativen sind.

Das Prinzip der Premiumdiesel besteht in einer qualitativ hochwertigeren Herstellung und dem Zusatz gewisser Additive, die eine saubere Verbrennung garantieren sollen und so zum Schutz des Motors und zur Senkung des Verbrauchs führen. Allerdings sollte man sich dabei stets an Testberichte halten, die von unvoreingenommenen Institutionen erstellt wurden. So testete beispielsweise der ADAC verschiedene Premiumdiesel.

  • Dabei trat ein geringer aber spürbarer Unterschied in Leistung in Verbrauch auf. So führten die Angebote von Shell und Aral zu einer Leistungssteigerung von 2,7 - 4,5%, die Spritersparnis lag im Durchschnitt bei 3%.
  • Allerdings sollte man dabei beachten, dass die Ergebnisse je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich ausfallen können. 
  • Die Testwerte des ADACs orientieren sich an Opelmodellen. 
  • Ebenfalls die Laufleistung des Autos und der eigene Fahrstil sollten maßgeblich für die tatsächlichen Werte sein.

  1. Grundlegend kann man sagen, dass die Premiumdiesel keine schlechte Investition für das Auto sind. Die lupenreine Verbrennung fördert das Motorleben und senkt den Verschleiss. 
  2. Vor allem für Vielfahrer dürfte dies interessant sein, da die Kosten für diverse Motorreparaturen schnell unüberschaubare Ausmaße erreichen können.
  3. Außerdem hat man durch die besondere Reinheit der Verbrennung die Möglichkeit, einige Liter zu sparen und so einen Großteil der entstandenen Mehrkosten auszugleichen. 
  4. Wer einmal Premiumdiesel getankt hat wird merken, dass der Motor über einen ruhigeren Lauf verfügt und geräuschärmer wird.

Kommentare