Foto: Shutterstock.com

PS in KW umrechnen - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Auch wenn die Einheit PS, welche für Pferdestärke steht, eine veraltete Leistungseinheit ist, gilt

Auch wenn die Einheit PS, welche für Pferdestärke steht, eine veraltete Leistungseinheit ist, gilt sie heute noch als gegenwärtig. Vor allem dann, wenn es sich um die Leistungsstärke des Fahrzeuges handelt. Denn in der Regel ist heute keine PS Angabe mehr üblich, sondern die Angabe in der SI Einheit Watt, den sogenannten KW Wert. PS in KW umrechnen kann jedoch fast niemand.

Hilfreiche Hinweise

  • Natürlich stiftet das Verwirrung. Merkwürdigerweise rechnet man in der Automobilbranche noch immer mit PS; KW kommen gar nicht bis selten im Sprachgebrauch vor. Auf den Bezeichnungen der Fahrzeuge jedoch schon, sodass es wichtig, dass man weiß, wie man PS in KW umrechnet und umgekehrt. Denn PS in KW umrechnen ist gar nicht so schwer, wie viele vermuten.
  • Wer PS in KW umrechnen möchte, der sollte wissen, dass 1 Kilowatt (KW) 1,359621617 PS sind. Eine Pferdestärke hingegen entspricht einem KW Wert von 0,73549875. Insgesamt stehen drei Formeln zur Verfügung, wie man die PS in KW umrechnen kann:
  • So gehen viele davon aus, dass 4 PS 3 KW sind. Die Abweichung beträgt bei dieser Rechenart rund 2 Prozent. Jedoch ist auch die Formel 15 PS sind 11 KW möglich, bei welcher die Abweichung bei nur noch 0,3 Prozent liegen. Die genaueste Rechenmethode ist jedoch die Formel 34 PS sind 25 KW. Hier liegt die Abweichung bei gerade einmal 0,03 Prozent.
  • Natürlich ist die PS bzw. KW Zahl jedoch bei Antriebsmaschinen in Form von Fahrzeugmotoren nicht ausschlaggebend. Da es durchaus diverse Bedingungen gibt, welche eingehalten bzw. berücksichtigt werden müssen. So wird etwa in Deutschland der Zustand angegeben, den der Motor im eingebauten Getriebe von sich gibt.
  • In den USA hingegen werden die Motorenleistungen angegeben, welche ohne Antrieb stattgefunden haben, das bedeutet, dass weder die Lichtmaschine noch etwa der Auspuff für die Motorenleistung herangezogen wurde.
  • Aus diesem Grund ist es möglich, dass - auch wenn die Methode PS in KW umrechnen funktioniert, das ein Fahrzeug mit 130 PS (oder 95 KW) durchaus eine andere Beschleunigung wie Kraft an den Tag legt, wie ein Fahrzeug eines anderen Herstellers, welches ebenfalls eine Leistung von 130 PS aufweist.

Kommentare