Foto: Shutterstock.com

Sonnenschutz ins Auto einbauen - Anleitung und Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Niemand sitzt gerne in einem heißen und stickigen Auto.
Besonders in der Sonne parkende geschlossene Autos hitzen sich so sehr auf, dass man naher das Gefühl hat, in der Sauna zu sitzen. Genau dafür gibt es geeignete Sonnenschutze, welche sich ins Auto einbauen lassen und das Fahrzeug kühl halten.

Wozu wird ein Sonnenschutz im Auto benötigt?

  • Bei vielen Autos gibt es keine Klimaanlage und da kann es im Auto schnell heiß und unangenehm für den Fahrer und die anderen Insassen werden. Bei einem Sonnenschutz dringt keine zu starke Wärme ins Auto und es wird etwas kühl gehalten.
  • Speziell bei Kindern oder Tieren kann ein geeigneter Sonnenschutz diese vor der prallen Sonne schützen.
  • Besonders parkende Autos heizen sich normalerweise trotz Klimaanlage auf, besonders wenn man sie in der Sonne parkt. Ein geeigneter Sonnenschutz hält einen Großteil der Wärme auf.
  • Auch wird damit Geld gespart, da kein Benzin, wie bei einer Klimaanlage, verbraucht wird.

Sonnenschutz für's Auto - Verschiedene Varianten

Sonnenschutz mit Saugnapf

  • Diese Art von Sonnenschutz ist schnell und einfach anzubringen und schützt vor der starken Sonneneinstrahlung der hinteren (seitlichen) Autofenster. Um den Sonnenschutz zu befestigen, muss dieser lediglich an die Scheiben gedrückt werden, auf welchen er durch die integrierten Saugnäpfe hält.
  • Vorne sollte man ihn keinesfalls benutzen, da die Sicht deutschlich eingeschränkt wird.

Heckfenster Rollo

  • Diese Rollos sind aus Polyester-Seide und schützen damit nicht nur vor der Sonne, sondern garantieren auch eine gute Sicht sowie einen Sichtschutz. Alternativ gibt es diese auch für die übrigen Fenster.
  • Zum Anbringen des Schutzes einfach innen am Fenster kleine Halterungen befestigen und danach die Rollos dazwischen stecken.

Tönungsfolien/Sonnenschutzfolien

  • Auch diese können vor den Sonnenstrahlen helfen, sind jedoch etwas komplizierter im Einbau. Dafür müssen die Fenster beklebt werden und bei Unachtsamkeit können hier schnell hässliche Dellen entstehen.

Sonnenschutzscheiben

  • Wollen Sie einen professionellen Schutz, bieten sich Sonnenschutzscheiben an. Diese gibt es in verschiedenen Farbtönen und sie halten die UV-Strahlen sehr gut ab. Einfach bei einer Werkstatt einen Termin vereinbaren und einem werden auch noch nachträglich die Scheiben getauscht.

Kommentare