Foto: Shutterstock.com

Spritsparenden Kleinwagen kaufen? - Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Auf was man beim Kleinwagenkauf achten sollte.

Sparsame und spritsparende Kleinwagen sind sehr gefragt. Warum ist das so? Die wirtschaftliche Lage im Land wird immer schwieriger. Gleichzeitig steigen die Spritpreise aber stetig an. Da man aber nicht auf ein Auto komplett verzichten möchte, schaut man sich oft nach Autos um, die wenig verbrauchen und dazu noch praktisch sind. Sie sollen schön und wendig sein und dazu noch am besten in die kleinsten Parklücken passen. Qualität und geringe Unterhaltskosten sind aber immer noch das größte Kaufargument. Die Automobilindustrie hat auf diesen Trend reagiert und bietet seit einigen Jahren sehr spritsparende Kleinwagen an. Die Auswahlmöglichkeiten sind für Menschen, die einen spritsparenden Kleinwagen kaufen möchte, demnach mittlerweile groß. Trotzdem sollte man beim Kleinwagenkauf auf einige Dinge achten.

  • Zunächst muss man sich darüber Gedanken machen, ob man sich nach einem gebrauchten Kleinwagen umschaut, oder ob man sich doch lieber einen Neuwagen anschafft.
  • Da es qualitativ hochwertige, komfortable und spritsparende Kleinwagen schon seit einigen Jahren auf dem Markt gibt, gibt es tatsächlich viele gute Angebote für gebrauchte Kleinwagen, die ihren neuen Besitzer bestimmt glücklich machen und dazu noch Geld sparen lassen. Aber auch der Neuwagenkauf bietet seine Vorteile.
  • Man weiß, wer das Auto vorher gefahren hat, nämlich niemand. Man fährt einfach gelassener, weil man weiß, dass Reparaturen erst mal Garantiesache sind. Möchte man das Fahrzeug lieber finanzieren, sind bei vielen Autohändlern gute Konditionen zu erhalten.

Spritsparende Kleinwagen kaufen - Beurteilungskriterien

Qualität und Fahrverhalten:

  • Möchte man einen spritsparenden Kleinwagen kaufen, dann sind die Qualität und das Fahrverhalten des Autos selbstverständlich sehr wichtig. Es gibt etliche Seiten im Internet, die Tests und Vergleichstests der verschiedensten Automodelle zur Verfügung stellen.
  • Hier ist beispielhaft die Internetseite des ADAC zu nennen, über die man an eine Vielzahl sehr guter Autotests und Mängelstatistiken herankommt.


Betriebskosten:

  • Des Weiteren spielen die Unterhaltskosten, gerade auch bei Kleinwagen, eine sehr wichtige Rolle. Wie viel Liter Kraftstoff verbraucht das Auto in der Stadt, auf der Landstraße und auf der Autobahn?
  • Das sind sicherlich Fragen, die den Autokäufer interessieren. Die offiziellen Angaben findet man in den Autotests oder auf den Internetseiten der Hersteller. Für sehr praxisnahe Auskünfte ist die Internetseite www.spritmonitor.de sehr gut geeignet.

 

Versicherung und Steuer für Kraftfahrzeuge:

  • Zu den Betriebs- und Unterhaltskosten gehören auch die Kosten für die Kfz-Steuer, die bei Kleinwagen auf Grund des normalerweise geringen CO2-Ausstoßes, sehr gering ausfallen.
  • Die Versicherungseinstufung für Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen kann bei Kleinwagen allerdings sehr unterschiedlich ausfallen. Um diese vor dem Autokauf zu überprüfen kann man die Internetseite des GDV konsultieren.


Wenn man einen spritsparenden Kleinwagen kaufen möchte und dabei auf ganz bestimmte Dinge achtet, lässt sich viel Geld sparen und man hat mehr Freude an seinem neuen Auto.

Kommentare