Foto: Shutterstock.com

Stau mit Kindern im Auto überstehen? - Hilfreiche Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Mit Spielen und Beschäftigung können sich auch Kinder vom Stau ablenken.

Ein Stau ist nicht nur für Erwachsene anstrengend, sondern kann auch bei den Kindern schnell zu Unruhe führen. Idealerweise erkennt man ihn früh und kann den Stau rechtzeitig umfahren. Wenn es aber nur Schritt für Schritt weiter geht, dann ist es wichtig, dass die Kinder sich auch beim langen Warten sinnvoll beschäftigen können, und so die Zeit ohne Quengeln herumkriegen.

  • Bücher
  • Hörspiele
  • Schmusepuppe
  • Malbrett
  • Tablet-PC / Apps
  • Lustige Spielideen

Stau mit Kindern im Auto überstehen

Ablenken und der Langeweile vorbeugen

  • Je nachdem, wie alt Ihre Kinder sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den Stau alle zusammen ohne Stress überstehen. Wenn Ihre Kinder schon alt genug sind und lesen können, dann gibt es ein ganz einfaches und lustiges Spiel. Bilden Sie aus den Buchstaben der anderen Kennzeichen lustige Sätze. Sie können die Kennzeichen auch zum Rechnen nutzen, und lenken die Kinder so vom Stau ab.
  • Gerade dann, wenn es nur Schritt für Schritt weiter geht, eignen sich solche Spiele sehr gut. Auch das alte Kinderspiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“, bringt nicht nur Abwechslung, sondern auch viel Spaß, denn auch im Stau gibt es sehr viel zu sehen.

 

Malen und spielen während der Fahrt

  • Für unterwegs können Sie ein Malbrett mit ins Auto nehmen. Dieses ist leicht und handlich, hat einen kleinen Stift, der mit einer Kordel fest an dem Brett verbunden ist, und Ihr Kind kann immer wieder neue Bilder malen. Das Malbrett lässt sich mit einem Wisch wieder sauber machen, und kann daher auch bei längeren Fahrten oder im Stau die Kinder gut beschäftigen.
  • Wenn Sie einen Tablet-PC haben, dann bekommen Sie viele Apps für Kinder. Es können damit Puzzle gemacht werden oder andere Spiele, die Kinder können malen oder Dinge an dem Tablett zusammenbauen, und sich so ablenken.

 

Lesen gegen Langeweile

  • Lesen lenkt sehr wahrscheinlich am meisten von einer langweiligen Fahrt mit dem Auto ab. Packen Sie dann aber nicht nur ein Buch ein, sondern nehmen Sie mehrere mit, damit sich das Kind während der Fahrt davon ein Buch aussuchen kann.
  • Falls Sie einen E-Book-Reader haben, dann bestücken Sie diesen vorher mit möglichst vielen verschiedenen Büchern. Falls Ihr Kind den Umgang damit noch nicht beherrscht, aber alt genug ist, es zu lernen, dann erklären Sie ihm alles schon vor der Fahrt.

 

Vorlesen lassen durch Hörspiele

  • Nehmen Sie ein paar schöne Hörspiele mit auf die Reise. Oft werden die Kinder während der Autofahrt, und auch vom Zuhören so müde, dass sie einschlafen. So bekommen sie vom Stau gar nicht viel mit, werden nicht unruhig, und Sie können sich vollkommen auf den Verkehr konzentrieren. Packen Sie zum Kuscheln auch den Teddy oder die Lieblingspuppe mit ein, und haben Sie immer etwas zum Trinken und eine Kleinigkeit zum Essen griffbereit im Handgepäck.

Kommentare