Foto: Shutterstock.com

Wann braucht man neue Winterreifen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Aber wann braucht man tatsächlich neue Winterreifen?

Der Winter steht schon längst in den Startlöchern und wir machen uns alle für die kalte Jahreszeit bereit. Wer sich winterfest machen möchte, braucht nicht nur anständige Winterbekleidung, das Haus, der Garten und das Auto sollten startklar für die kalte Jahreszeit gemacht werden. 

Dazu gehören natürlich auch gute Winterreifen. Jedes Jahr stellt man sich die Frage, ob die Winterreifen, die man in der Garage stehen hat, noch fahrtauglich sind oder nicht. Aber wann braucht man tatsächlich neue Winterreifen?

Neue Winterreifen, aber wann?

Ein paar Sicherheitsmaßnahmen sollten vorher beachtet werden:

  1. Man sollte niemals unterschiedliche Reifen auf das Auto montieren, aber mindestens auf derselben Achse sollten die gleichen Winterreifen montiert werden.
  2. Bevor man den Reifenwechsel vornimmt, sollte man die Reifen überprüfen. Am besten lässt man sie in einer Autowerkstatt überprüfen oder wenn man handwerklich begabt ist, kann man das auch selber tun.
  3. Alte und abgefahrene Reifen stellen ein großes Risiko dar. Man sollte das Alter der Reifen überprüfen, Winterreifen sollten nicht älter als 6 Jahre sein. Selbst wenn man die Reifen kaum benutzt hat, werden sie mit der Zeit porös und brüchig. Wie alt die Reifen sind, kann man anhand eines Codes erkennen, der auf dem Reifen zu finden ist.
  4. Wenn der Reifen Schäden aufweist, sollte man über einen Satz neuer Reifen nachdenken. Defekte Reifen lassen leicht Feuchtigkeit in das Innere. Wenn die Reifen rissig sind, ist das meist ein Zeichen für alte Reife. Weist der Reifen auf Beulen, kann man damit rechnen, dass Innere des Reifens defekt ist. 
  5. Die Profiltiefe der Reifen überprüfen. Umso tiefe das Profil der Reifen ist, desto besser ist die Fahreigenschaft. Dabei sollte die Profiltiefe laut EU von mindestens 1,6 Millimetern eingehalten werden. Natürlich fährt man wortwörtlich auf der sicheren Seite, wenn man die Reifen vorher auswechselt. Bei Sommerreifen sollten es nicht weniger als 2,5 Millimeter und bei Winterreifen nicht weniger als 4 Millimeter sein. 
  6. Bevor Du Dein Auto wintertauglich machst, solltest Du alle Punkte beachten und die Reifen überprüfen, damit Du sicher durch den Winter kommst.

Kommentare