Foto: Shutterstock.com

Warum gibt es in Flugzeugen Schwimmwesten aber keine Fallschirme?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Plötzlich kommt einem dieser Gedanke: Warum gibt es keine Fallschirme im Flugzeug?

Man sitzt im Flugzeug und sieht sich die Sicherheitshinweise der Stewardess an. Diese erklärt gerade die Handhabung von Schwimmwesten und plötzlich kommt einem dieser Gedanke: Warum gibt es keine Fallschirme im Flugzeug?

Bitte beachten

Ganz einfach:

  • Die Flughöhe ist mit 10.000 Metern einfach viel zu hoch. Ein Mensch kann in dieser Höhe ohne Sauerstoff nicht überleben.
  • Die Türen lassen sich in dieser Höhe nicht öffnen. Man müsste das Flugzeugdach wie bei einem Militärflugzeug absprengen und mit Schleudersitzen versehen.
  • Doch der Aufwand lohnt sich nicht. Denn Trotz Triebwerkausfall, kann eine Maschine in 10.000 Metern Höhe noch ca. 160km weit fliegen/gleiten. Die Wahrscheinlichkeit ist höher die Passagiere gesund und munter wieder auf dem Boden zu bringen, als jeden einen Fallschirm anzuschnallen und zu hoffen, dass der Passagier die Reissleine rechtzeitig zieht.
  • Kinder und ältere Menschen hätten praktisch keine Chance. Man bräuchte Unmengen an Personal um alle zu beruhigen und die Fallschirme anzulegen. 
  • Bis das Personal alle mit Fallschirmen versorgt hat, wäre die Maschine wahrscheinlich schon abgestürzt.
  • So ein Fallschirm wäre nur bei Flügen über das Land sinnvoll. Denn das hohe Gewicht von Passagier und Schirm reißt diesen früher oder später in die Tiefen des Meeres.
  • Schlicht und einfach gesagt die Funktionsweise eines Fallschirms und die Gegebenheiten eines Passagierflugzeugs ergeben keinen Sinn.

Weiterer Beitrag zum Thema:


Kommentare