Foto: Shutterstock.com

Wie kann man billiger tanken? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Die Benzinpreise steigen nahezu stetig an...
Tendenz auch weiterhin steigend; ein Ende der Fahnenstange scheint noch lange nicht erreicht. Und so fühlen sich viele Autofahrer machtlos und den "Ölmultis" hilflos ausgeliefert. Gibt es eine Möglichkeit, etwas gegen die Wucherpreise an den Tankstellen zu tun? Bestehen Chancen, beim Autofahren die Haushaltskasse zu entlasten? Denn Fakt ist, dass die finanziellen Belastungen für Sprit, für immer mehr Menschen eine massive Belastung darstellen. Um aber ihren täglichen Lebensunterhalt überhaupt bestreiten und zur Arbeit fahren zu können, ist man offenbar gezwungen, sich den Machenschaften der Ölindustrie zu unterwerfen. Oder etwa doch nicht?

  • Billig tanken ist grundsätzlich einfacher, als manch einer glauben mag.
  • Fakt aber ist, dass es mitunter durchaus ein wenig zeitaufwändig sein kann, die jeweils günstigsten Benzinpreise zu ermitteln.
  • Aber an sich ist es eine zeitliche Investition, die sich in jedem Fall lohnt. "Mit Geduld und Spucke...!"

Kreativität und Phantasie können nicht schaden, wenn es darum geht, die Benzinkosten zu reduzieren. So gibt es zum einen Menschen, die verzichten lieber gänzlich auf ihren fahrbaren Untersatz und radeln nur noch mit dem Fahrrad zur Arbeit. Andererseits ist immer mal wieder von Leuten die Rede, die mit selbstgemachtem Öl aus dem Supermarkt ihr Auto antreiben wollen und eigens dafür, spezielle Maschinen konzipieren. Inwieweit dies allerdings förderlich ist für die qualitative Beschaffenheit des Motors sei dahingestellt. Es geht auch anders. Beispielsweise so:

  • an Billigtankstellen tanken
  • Tag für Tag online die Preise der lokalen Tankstellen miteinander vergleichen
  • spritsparend fahren
  • eine Gasanlage einbauen

Tipps&Tricks für´s Sparen

  • Im world wide web ist es dank der mittlerweile zahlreichen Portale ohne Weiteres möglich, die lokalen Spritpreise in Erfahrung zu bringen.
  • Wer die Möglichkeit hat, hin und wieder mal in den Niederlanden zu tanken, sollte diese Option in jedem Fall nutzen.
  • Denn auch auf diese Weise lässt sich - je nach aktuellem Spritpreis - zwischen fünf und sieben Euro pro Tankfüllung sparen.
  • Billigtankstellen erscheinen auf den ersten Blick durchaus attraktiv.
  • Wissenswert ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass skeptische Autofahrer immer wieder die Erfahrung gemacht haben, dass die Reichweite des Billigbenzins wohl nicht (immer) höchsten Ansprüchen gerecht wird.
  • Die beste Chance, im Hinblick auf die Einsparung von Benzinkosten die Haushaltskasse zu entlasten ist, spritsparend zu fahren.
  • Soll heißen: rechtzeitig hochschalten, vorausschauend fahren, keine Vollbremsungen und so weiter.
  • Entsprechende Tipps erfahrener Auto-Experten gibt es diesbezüglich èn masse...
  • Wer sich jedoch dazu entschließt, eine Gasanlage in sein Fahrzeug einbauen zu lassen, spart derzeit einen erheblichen Batzen Geld.
  • Zwar ist die Installation der Anlage mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden.
  • Aber es handelt sich dabei de facto um eine Anschaffung, die sich rentieren wird.
  • So teuer möglicherweise die Anlage sein mag, so günstig ist doch im Vergleich dazu das Tanken an einer Gastankstelle! Nachrechnen lohnt sich!

Kommentare