Foto: Shutterstock.com

Wie lädt man eine Autobatterie?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Der Wagen springt beim nächsten Mal nicht an, da die Batterie leer ist.

Meistens passiert es in den dunkleren und kälteren Jahreszeiten. Man schaltet häufiger das Licht im Auto ein und die Heizung läuft auch meist auf Hochtouren. Kommt nun evtl. noch eine Alarmanlage, oder andere Verbraucher wie Radio oder ähnliches hinzu, gerät eine ältere Batterie schon mal an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Das Ergebnis kennen wir alle. Der Wagen springt beim nächsten Mal nicht an, da die Batterie leer ist. Die 12 Volt einer normalen Autobatterie sind für den Menschen ungefährlich.
Entsteht jedoch bei unsachgemäßer Handhabung ein Kurzschluss, können schmerzhafte Verbrennungen die Folge sein. Außerdem werden im Auto unter Umständen wichtige elektrische Bauteile durch einen Kurzschluss zerstört. Um dieses zu vermeiden, lernen sie in der folgenden Anleitung, wie sie ordnungsgemäß und sicher eine Autobatterie aufladen können. Sie brauchen weder fachliches Wissen, noch eine Werkstatt aufzusuchen.

  • Kinder von Batterie fernhalten
  • Bei geöffneten Verschlusskappen Funkenbildung dringend vermeiden (rauchen einstellen) Explosionsgefahr !! 
  • Batterie niemals bei geöffneten Verschlusskappen kippen (Austritt von Säure)
  • Batterie nur in gut gelüfteten Räumen laden, da Knallgas entsteht
  • Schutzbrille und Schutzhandschuhe unbedingt tragen, damit Augen und Haut vor ätzender Batteriesäure geschützt werden
  • Sollte dennoch Säure ins Auge spritzen, sofort mit klaren Wasser ausspülen und einen Arzt aufsuchen
  • Schmuck wie Uhren, Armreifen und Ringe entfernen (Kurzschlussgefahr dämmen)
  • Kein Werkzeug auf der Batterie ablegen
  • Masseverbindung (schwarze Polklemme) wird immer zuerst gelöst und zum Schluss angeschlossen

  • Handelsübliches Ladegerät für Starterbatterien
  • Destilliertes Wasser 
  • Möglichst isoliertes Werkzeug, wie Schraubendreher und Schraubenschlüssel
  • Säureresistente Handschuhe und Unterlage
  • Schutzbrille

  1. Falls ein Radio mit Radiocode verbaut ist, sollten sie sicherstellen, dass dieser vorhanden ist.
  2. Bitte überprüfen sie, dass alle Verbraucher, wie Licht, Radio etc. ausgeschaltet sind.
  3. Nun legen sie ihre Sicherheitskleidung an. In diesem Fall ihre Handschuhe und die Schutzbrille.
  4. Bauen sie nun die Batterie gemäß Herstellervorgaben aus.
  5. Achten sie auf Kurzschlussgefahr durch Verpolung oder Masseschluss (Werkzeug berührt Pluspol und Karosserie gleichzeitig).
  6. Batterie auf säureresistenter Unterlage abstellen.
  7. Für ausreichende Belüftung sorgen.
  8. Öffnen sie nun mit Hilfe eines Schraubendrehers die Verschlusskappen.
  9. Schließen sie die rote Polklemme des Ladegerätes an den Pluspol, der zu ladenden Batterie.
  10. Die schwarze Polklemme des Ladegerätes wird danach an den Minuspol der Batterie geklemmt.
  11. Stecken sie erst dann das Ladegerät in die Steckdose und nehmen sie es gemäß der Bedienungsanleitung in Betrieb.
  12. Kontrollieren sie nach Beendigung des Ladevorganges die Flüssigkeitsstände der einzelnen Kammern. Sollten diese zu niedrig sein, wird destilliertes Wasser bis zur Anzeige aufgefüllt.
  13. In eine gebrauchte Batterie wird niemals Batteriesäure, sondern nur destilliertes Wasser eingefüllt.
  14. Verschließen sie nach diesen Vorgängen sorgfältig alle Kammer der Batterie wieder.
  15. Bauen sie die geladene Batterie in das Fahrzeug ein und achten sie unbedingt beim Anschluss darauf ,dass Plus (rote Polklemme) zuerst und Masseverbindung (schwarze Polklemme) zum Schluss angeschlossen wird.

Kommentare