Foto: asklubo.com / Gerd Weichhaus

Wie man eine Steckdose für 7-polige KFZ-Anhänger wechselt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Eine Anhängersteckdose am PKW kann manchmal schneller beschädigt werden, als man denkt.
Rasch passiert es, dass die elektrische Verbindung für die Beleuchtungsanlage am Anhänger beim Abkoppeln vergessen wird. Entweder reißt dann der Stecker am Anhänger ab, die Steckdose am PKW wird beschädigt - oder beides. Außerdem sorgen Witterungseinflüsse dafür, dass eine Steckdose am Auto irgendwann einmal nicht mehr richtig funktioniert.

 

Die Steckdosen als Ersatzteile bekommen Sie im Fachhandel. Bei der Montage am Auto stehen viele Menschen dann vor einem Problem, wenn es um den elektrischen Anschluss geht. Vor allem gilt dies dann, wenn das Kabel der alten Steckdose abgerissen wurde und so ein Anschließen nach der alten Anschlussbelegung nicht ohne Weiteres möglich ist. So können die einzelnen Leitungen nur durch die entsprechenden Kabelfarben identifiziert werden oder durch das Durchmessen der einzelnen Leitungen. 

Bitte beachten

  • Die Anschlüsse sollten Sie nur vornehmen, wenn die komplette Beleuchtungsanlage am PKW ausgeschaltet ist.
  • Sollte durch die defekte Steckdose ein Kurzschluss entstanden sein, wechseln Sie die entsprechenden Sicherungen im Sicherungskasten des Fahrzeugs aus.

Dinge die benötigt werden

  • 7-polige Anhängersteckdose.
  • Neue Schrauben und Muttern für die Befestigung
  • Schraubendreher und Schraubenschlüssel
  • Gegebenenfalls eine Prüflampe
  • Seitenschneider und Abisolierzange

Die Anleitung

  1. Zunächst müssen Sie natürlich die defekte Steckdose demontieren. In vielen Fällen ist es leider so, dass die Befestigungsschrauben verrostet sind und sich nicht ohne Weiteres lösen lassen. Häufig ist es auch so, dass die Schrauben abreißen. Deshalb sollten Sie in jedem Fall neue Schrauben und Muttern bereithalten.
  2. Sind die Anschlüsse noch an der Steckdose vorhanden, notieren Sie sich am besten die Anschlussbelegung, um die neue Steckdose mit der gleichen Anschlussbelegung anzuschließen. Dies ist die einfachste Möglichkeit.
  3. Sollten die Kabel oder einige davon bereits abgerissen sein, müssen Sie den Anschluss anhand einer bestimmten Anschlussbelegung vornehmen. Die Standardbelegung soll Ihnen im Folgenden gezeigt werden. Wenn Sie von hinten auf die Anschlüsse der Steckdose schauen, befindet sich Pin 1 oben. Die anderen Anschlüsse werden im Uhrzeigersinn gezählt. Pin 7 befindet sich in der Mitte.
    • Pin 1 (L, Blinker links) – Gelb
    • Pin 2 (54g, Nebelschlussleuchte oder Dauerplus) – Blau
    • Pin 3 (31, Masse) – Weiß
    • Pin 4 (R, Blinker rechts) – Grün
    • Pin 5 (58r, Standlicht rechts) – Braun
    • Pin 6 (54, Bremslicht) – Rot
    • Pin 7 (58l, Standlicht links) – Schwarz
  4. Bitte beachten Sie, dass die Kabelfarben je nach Hersteller des Fahrzeugs und der Anhängerkupplung abweichen können. Sollten die Kabelfarben nicht mit den hier genannten übereinstimmen, verwenden Sie am besten eine Prüflampe und schalten nacheinander die einzelnen Funktionen der Beleuchtung durch, um die entsprechende Kabelbelegung durchzuprüfen. Diese notieren Sie sich dann, um später die Anschlüsse korrekt vornehmen zu können.
  5. Isolieren Sie die einzelnen Leitungen gegebenenfalls neu ab und schließen Sie diese nach dem Anschlussplan an die Steckdose an. Vergessen Sie nicht, das Anschlusskabel vorher durch die entsprechende Kabeltülle zu stecken. Achten Sie beim Anschluss darauf, dass keine Kurzschlüsse entstehen können und die Kabel fest mit den Anschlussklemmen verbunden werden, um Wackelkontakte zu vermeiden.
  6. Nach dem elektrischen Anschluss können Sie die neue Steckdose mit den Befestigungsschrauben und Muttern montieren.
  7. Zum Schluss sollten Sie einen Anhänger mit der Steckdose verbinden und die komplette Beleuchtungsanlage überprüfen.

Kommentare