Foto: Shutterstock.com

Wie verhält man sich bei einer Panne auf der Autobahn?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Beim unerwarteten Halt im Not- oder auch Pannenfall muss auf der Autobahn bedacht reagiert werden.
Immer öfter hört man von Unfällen auf der Autobahn, wenn wegen Pannen liegen gebliebene Fahrzeuge nicht richtig gesichert sind. Bei Pannen gilt immer: Das Wichtigste ist die eigene Sicherung. Danach muss der nachfolgenden Verkehr gewarnt und Hilfe gerufen werden. Aber wie verhält sich der Autofahrer samt Insassen richtig, wenn sie auf der Autobahn eine Panne haben? Wie benennt man den Ort, wo genau man sich genau befindet?

  • Euro Notrufnummer 112

Verhalten bei einer Autopanne

  1. Sofortiges Einschalten der Warnblinkanlage. 
  2. Geschwindigkeit verlangsamen und anhalten. Ausschauhalten nach einer geeigneten Stelle. Wenn das Fahrzeug auf der Fahrbahn liegen bleibt, den PKW, wenn möglich von der Fahrbahn entfernen. 
  3. Möglichst nicht zur hin Fahrbahnseite aussteigen. Warnweste anlegen.
  4. Immer auf Ihre Eigensicherung achten! In mindestens 100 m Entfernung Warndreieck aufstellen. Am besten ist es sich hinter den Leitplanken aufzuhalten. 
  5. Die Wagen-Insassen sollten das Fahrzeug verlassen und sich von dem Pannen-Ort entfernen. Niemals hinter dem Fahrzeug Schutz suchen. 
  6. Falls man sich jetzt nicht selbst helfen kann, mit dem Handy-Notruf oder über eine Notrufsäule Hilfe anfordern. 


Dann sind folgende Angaben wichtig und hilfreich:

  1. Wo befinden Sie sich? Bei der Unfallortesbestimmung hilft das blaue Kilometer-Zeichen an der Schutzplanke. Ortangaben befinden sich zudem an den Notrufsäulen. 
  2. Was ist passiert? 
  3. Gibt es Verletzte? Und sind sie lebensgefährlich? 
  4. Warten Sie immer auf Rückfragen.

Kommentare