Foto: Shutterstock.com

Wie verhandelt man den Preis für einen Neuwagen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Laut einer Marktanalyse lässt sich zum Teil der Listenpreis bis um 16 Prozent drücken.

Wer sich einen Neuwagen kaufen möchte, sollte sich über das Thema, wie verhandelt man den Preis für einen Neuwagen, vorher informieren. Jeder möchte doch sparen und das geht auch beim Neuwagenkauf. Die Autohändler wollen ihre Wagen so schnell wie möglich verkaufen, deshalb lassen sie auch mit sich handeln. Wenn wir hier in Deutschland auch nicht so gerne handeln, aber bei einem Neuwagen sollte man sich schon auf einen Handel vorbereiten. Laut einer Marktanalyse lässt sich zum Teil der Listenpreis bis um 16 Prozent drücken. Es kommt nur auf das Geschick beim Handeln an. Zehn Prozent sollten schon angestrebt werden, um zu sparen.

Bitte beachten

  • Das Wichtigste ist, keinerlei Hemmungen beim Handeln zu haben.
  • Wichtig beim Autokauf ist: Autos reflektieren Emotionen und sind mitunter die Statussymbole in unserer Gesellschaft. Lassen Sie sich deshalb nicht in die Schuldenfalle treiben, nur weil Ihnen der Verkäufer Extras schmackhaft machen möchte. Diese treiben den Grundpreis eines Fahrzeuges schnell in schwindelerregende Höhen. 
  • Darum: Legen Sie sich ein finanzielles Limit und halten Sie dieses ein!  
  • Gehen Sie gut vorbereitet in die Verhandlungen mit einem Autoverkäufer, das heißt, sich schon vorab bei verschiedenen Autohändlern über die Preise informieren. 
  • Wenn der Verkäufer nicht wenigstens zehn Prozent nachlassen möchte, kann man auf andere Händler hinweisen, die mit sich handeln lassen. 
  • Wenn kostenloses Zubehör angeboten wird, genau aufpassen, welchen Wert dieses hat. Autoverkäufer versuchen oft den Käufer mit verschiedenem Zubehör zu ködern, da ist Vorsicht geboten. 
  • Was noch wichtig ist, nie drängen lassen, wenn sich der Verkäufer beeilen möchte, nicht die Geduld verlieren und Ruhe bewahren.

Es sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  1. Erst mal muss die Angst vor Verhandlungen abgelegt werden.
  2. Dann ist sicheres Auftreten wichtig, um dem Verkäufer zu zeigen, dass der Käufer weis was er will und sich nicht abschrecken lässt
  3. Der Preis, den man zu Zahlen bereit ist, sollte schon vorher fest im Kopf des Käufers sein
  4. Am besten mit einem Partner auftreten, als Ehepaar ist es gut, denn manchmal verhandelt der Verkäufer lieber mit einer Frau oder Mann, so ist man im Vorteil, wenn Einigkeit bei dem Paar herrscht, was vorher abgesprochen werden kann.

 

Worauf sollte der Autokäufer noch achten:

  1. In erster Linie darf der Verkäufer nie irgendwelche Gefühle bei dem Käufer erkennen, also ein Pokerface ist gut.
  2. Erst mal eine geringe Kaufsumme vorschlagen, die der Verkäufer nicht akzeptieren kann, dann ist ein großer Verhandlungsspielraum gegeben.
  3. Nie dem Verkäufer zeigen, das man das Auto unbedingt haben möchte
  4. Wenn die Verkaufsverhandlungen stocken, auf günstigere Angebote, die man sich vorher schon geholt hat, hinweisen. 

Kommentare