Foto: Shutterstock.com

Wie vermeidet man die jährliche Prämienerhöhung der KFZ-Versicherung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Du stehst wie viele andere Autofahrer auch, wie jedes Jahr, wieder vor dem gleichen Problem?
Wie kannst du eine Prämienerhöhung deiner KFZ-Versicherung vermeiden? Das ist oftmals, aber leider nicht immer möglich.

  1. Zuerst solltest du einen Kfz-Versicherungsvergleich über das Internet tätigen. Somit hast du ein gewisses Druckmittel gegenüber deiner derzeitigen Versicherung in der Hand. Denn es gibt bestimmt günstigere Versicherungen ab nächstes Jahr. 
  2. Dann rufst du deine KFZ-Versicherung an und versucht im freundlichen Ton, durch die namentliche Benennung der günstigeren Versicherung, eine Prämienerhöhung zu vermeiden. Dies klappt in den meisten Fällen.
  3. Sollte sich dein derzeitiger Versicherungs-Anbieter weigern, bleibt dir nur die Möglichkeit, die Kündigung schriftlich und vor allem fristgerecht einzureichen und dich dann bei dem günstigeren KFZ-Versicherungsanbieter anzumelden.
  4. Du kannst dein Auto aber auch bein der Versicherung eines Verwandten von dir anmelden, wenn dieser bei einer günstigeren Versicherung ist. Dein Verwandter müsste dein Auto dann allerdings auf seinen Namen als Zweitwagen anmelden. Auch im Fall der Zweitwagen-Anmeldung sind oftmals günstigere Konditionen möglich. Vor allem dann, wenn du erst den Führerschein gemacht hast.
  5. Auch die Meldung bei deiner Versicherung, dass sich deine Kilometerleistung stark verringert hat, bewirkt eine Kostenverringerung. Bist du mittlerweile Mieter einer Garage, sorgt auch das für eine Kostenersparnis. 
  6. Auch die Meldung, dass du dich beruflich verändert hast, zum Beispiel das du jetzt im öffentlichen Dienst tätig bist, bewirkt eine Kostenreduzierung bei der KFZ-Versicherung. Beamte haben diesbezüglich immer einen Vorteil.
  7. Solltest du aber einen Versicherungswechsel in Betracht ziehen, dann achte auf jeden Fall auf die Konditionen, also auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Hier insbesondere auf die gesonderten klein gedruckten Konditionen. Diese sind ganz besonders wichtig. 
  8. Es soll dir ja kein Nachteil entstehen. Solltest du diese speziellen Bereiche jedoch nicht beachten, kann sich das im Bedarfsfall zu deinem Nachteil auswirken.
  9. Also überlege gut, für welche Möglichkeit du dich entscheidest.

Kommentare