Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com

Worauf man beim Auswechseln eines Autoradios achten sollte

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Beim Wechseln des Autoradios kommt es immer wieder zu Komplikationen.

Das Auswechseln bzw. der Austausch von einem Autoradio kann aus unterschiedlichen Gründen erfolgen. Teilweise geht es darum, ein besseres Modell mit mehr zusätzlichen Funktionen einzubauen. Darüber hinaus werden Autoradios aber auch ausgewechselt, weil die bisher eingebauten Modelle nicht mehr richtig funktionieren.

 

Aus welchen Gründen auch immer ein Gerät ausgetauscht wird; häufig sind es die elektrischen Anschlüsse oder die Einbaumaße, die für Schwierigkeiten sorgen. Schnell wird etwas verkehrt angeschlossen, sodass Schäden am Gerät oder an der Fahrzeugelektrik die Folge sind. Aus diesem Grunde sollte man einige Dinge beim Austausch des Gerätes beachten. 

Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com
Foto: Gerd Weichhaus / asklubo.com

Dinge die benötigt werden

  • Um das original eingebaute Autoradio zu demontieren, benötigen Sie in der Regel spezielle Haken, um das Gerät aus seiner Halterung herausziehen zu können. Besitzen Sie diese Haken nicht, können Sie sich diese gegebenenfalls beim Markenhändler ausleihen oder dort jemanden bitten, das Gerät aus dem Fahrzeug herauszunehmen.




  • Häufig werden Anschlussadapter für die elektrischen Anschlüsse der Geräte benötigt. Vor allem ab Werk eingebaute Autoradios der unterschiedlichen Fahrzeughersteller verwenden sehr oft spezielle Steckverbindungen für den Anschluss der Geräte. Hier sollten Sie sich gegebenenfalls beim Fahrzeughersteller bzw. bei Ihrem Markenhändler erkundigen, welche Anschlussadapter benötigt werden.
  • Denken Sie auch daran, dass sie gegebenenfalls einen Anschlussadapter für die Antenne des Gerätes benötigen.
  • Viele Fahrzeughersteller verwenden heute Autoradios mit anderen Einbaumaßen. Häufig werden beispielsweise Autoradios mit einer höheren oder breiteren Blende oder einem höheren Gehäuse eingesetzt. Möchten Sie hier ein Autoradio mit Standardeinbaumassen einsetzen, benötigen Sie einen entsprechenden Einbaurahmen für Ihr Fahrzeug. 


Hinweise zu den elektrischen Anschlüssen des Autoradios

  • Als Autozubehör erhältliche Autoradios unterschiedlicher Hersteller verwenden häufig sogenannte DIN-Anschlüsse. Diese bestehen in der Regel aus zwei bis drei rechteckigen Anschlusssteckern sowie einem genormten Antennenstecker.
  • Der erste der Anschlüsse beinhaltet meistens die einzelnen Leitungen für die Stromversorgung des Gerätes. Dazu gehören Anschlüsse für die Fahrzeugmasse, den Anschluss für Dauerplus sowie ein über das Zündschloss geschaltetes Plus.





  • Der zweite DIN-Anschluss beinhaltet die Anschlüsse für die im Fahrzeug eingebauten Lautsprecher. Meistens sind es vier eingebaute Lautsprecher, die über insgesamt acht Anschlussleitungen mit dem Gerät verbunden werden.
  • Der dritte DIN-Anschluss wird in den meisten Fällen gar nicht verwendet oder ist noch nicht einmal vorhanden. Bei entsprechend ausgerüsteten Geräten wird er häufig eingesetzt, um externe Geräte (beispielsweise zusätzliche Verstärker oder auch CD-Wechsler) mit dem Autoradio zu verbinden.
  • Wenn Sie die genauen Anschlussbedingungen der DIN-Stecker bzw. Buchsen benötigen, finden Sie im angegebenen Link Anschlussbelegungen verschiedener Steckverbindungen für Autoradios.




  • Bei den Antennenanschlüssen gibt es prinzipiell zwei Versionen. Der DIN-Stecker ist ein länglicher Anschlussstecker, der häufig bei dem Autozubehör erhältlichen Geräten eingesetzt wird. Der ISO-Stecker ist eine neuere Version, die häufig bei ab Werk eingebauten Autoradios verwendet wird sowie bei einigen anderen Autoradioherstellern.
  • Viele Fahrzeughersteller verwenden, wie bereits erwähnt, statt der eben genannten DIN-Anschlüsse spezielle Anschlussstecker für das Autoradio. Im Fachhandel bekommen Sie ohne Weiteres Anschlussadapter, um beispielsweise ein Autoradio mit DIN-Anschlüssen mit diesen herstellerspezifischen Anschlusssteckern zu verbinden. Verwenden Sie am besten solche Anschlussadapter, damit Sie nicht die herstellerspezifischen Steckverbindungen abschneiden müssen. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie, zum Beispiel bei einem Verkauf Ihres Fahrzeugs, das original eingebaute Gerät wieder in das Fahrzeug einsetzen möchten.

Kommentare