Zum Inhalt springen
asklubo.com » Fashion » Beanies häkeln? - So geht's

Beanies häkeln? - So geht's

Seite drucken
Veröffentlicht: 05.11.12

Beanies, sind moderne Mützen, unter denen man langes Haar super verstecken kann. Sie besitzen ein straffes Bündchen und ein langes und weites Mützenteil. Man kann sie nicht nur stricken, es ist auch möglich, sie zu häkeln.

Beanie häkeln
Foto: Shutterstock.com

Bitte beachten

  • Beanies häkeln ist wirklich nicht schwer und es ist für jeden machbar, wenn man ein wenig Übung hat.

Dinge die benötigt werden

  • Zum Beanies häkeln benutzt man am Besten Sockenwolle, die 6-fädig ist. 
  • Sie sollte eine Lauflänge von 375 m pro 150 g haben. 
  • Bei der Farbwahl sollte man das nehmen, was einem selbst gut gefällt und was natürlich auch zur Kleidung passt.

Video zum Thema:

  1. Beim Beanies häkeln startet man mit einer Laufmaschenkette, die aus 10 Maschen besteht und die dann zu einem festen Ring verhäkelt werden. 
  2. An diesen Punkt setzt man dann einen sogenannten Maschenmarkierer, den man im Nähhandel bekommt. Man kann jedoch auch eine Büroklammer oder einen anderen Gegenstand benutzen. 
  3. In der ersten Runde wird jede Masche verdoppelt, in der zweiten Runde nur jede zweite Masche und in der dritten Runde nur noch jede dritte Masche.
  4. In den Runden 4 bis 13 wird pro Runde verdoppelt. Also bei Runde 4 jede vierte Masche und immer so weiter. Beim Ende der 13. Runde besitzt die Mütze bereits 140 Maschen und hat schon einen Durchmesser von ganzen 30 cm. 
  5. Bei den Runden 14 bis 16 wird ohne Zunahme gehäkelt, nur an den einzelnen Stäbchen entlang.
  6. Mit der 17. Runde beginnt dann das Abnehmen. Nach 10 Stäbchen wird jeweils ein Stäbchen entfern. Das geht so lange, bis die Runde beendet ist. 
  7. Hat man die 18. Reihe erreicht, häkelt man nur noch 9 Stäbchen und dann folgt eine Abnahme. Bei Runde 20 sind es dann nur noch 7 Stäbchen, bis eine Abnahme folgt. Dies macht man, bis zur 21. Runde. Hat man die 22. Runde erreicht, werden über alle Maschen nur noch halbe Stäbchen gehäkelt. 
  8. In den Runden 23 bis 31 entsteht das Bündchen der Mütze. Hier werden nur feste Maschen gehäkelt. Das Bündchen sollte eine ungefähre Breite von 4 cm haben, damit es später gut sitzt. Ist das Bündchen fertig, müssen nur noch die Fäden vernäht werden und schon ist die neue Beanie Mütze fertig.

Deinen Freunden mitteilen

Seite drucken

Kommentar hinzufügen

*
*

Mindestens 3, maximal 128 Zeichen. Erlaubte Zeichen: a-z, A-Z, 0-9.
*