Zum Inhalt springen
asklubo.com » Freizeit & Hobbys » Waffe bauen - Anleitung zum Selbermachen?

Waffe bauen - Anleitung zum Selbermachen?

Seite drucken
Veröffentlicht: 28.10.11

Bart Simpsons Markenzeichen - getragen in der hinteren Hosentasche - nur etwas für Lausbuben?

Früher war es selbstverständlich, dass Väter ihren Kindern beibrachten wie sie eine Waffe bauen konnten. Damals waren Waffen aber notwendig zur Jagd und auch zum Schutz. Kann man auch heute Waffen wie Steinschleuder oder Pfeil und Bogen selbst herstellen? Hier ist eine einfache Anleitung für diese beiden Waffen, das Besondere ist dass fast alle Materialien aus der Natur stammen - ganz so wie früher.

Waffe bauen
Foto: Shutterstock.com

Dinge die benötigt werden

Für die Steinschleuder:

  • Ast in Y Form
  • Schlinge (Hosengummi, Fahrradschlauch,etc...)
  • Munition (Steine,Murmeln,...)

Für den Pfeil und Bogen:

  • langen Ast
  • Sehne (Schnurr,etc...)
  • Pfeile (Bambus,Schilf,etc...)
  • Vogelfedern

Video zum Thema:

Steinschleuder

  1. Am einfachsten ist das Herstellen eines Steinschleuders. Zuerst braucht man einen Ast, der wie ein "Y" geformt ist, am besten eignet sich Haselnuss. An den beiden oberen Enden kannst du nun jeweils eine kleine Kerbe einritzen.
  2. Jetzt fehlt noch der wichtigste Teil, die Schlinge. Dazu kannst du aus Mamas Nähkästchen etwas Hosengummi nehmen oder auch das Gummi, das für Einkochgläser verwendet wird. 
  3. Es wird an die beiden Kerben geknotet, anschließend in der Mitte durchgeschnitten und ein etwa 7 cm großes Lederstückchen dazwischen geknotet. 
  4. Noch besser wird deine Steinschleuder mit diesem Geheimtipp! Nehme für die Schlinge einen alten Fahrradschlauch. Der Schlauch wird so zugeschnitten, dass er an den Enden schmäler ist und in der Mitte breiter für das Wurfgeschoss.
  5. Ein paar kleine Kieselsteine sammeln und die Steinschleuder ist fertig.


Pfeil und Bogen

  1. Für den Bogen braucht man einen langen Ast, die Länge sollte etwa bis zu deiner Augenhöhe sein. Am besten geeignet ist dafür Haselnuss mit einer Stärke von etwa 2 cm. An beiden Enden wird eine Kerbe eingeritzt.
  2. Nun wird der Bogen mit einer Schnur gespannt. Dafür eignet sich Drachenschnur oder eine andere dehnbare Sehne.
  3. Für die Pfeile eignen sich Schilf oder Bambus. Also raus in die Natur und sammeln! Die gesammelten Rohre werden auf eine Länge von 60 - 80 cm zurechtgeschnitten.
  4. Am hinteren Ende der Pfeile wird eine Kerbe eingeritzt. Diese Kerbe wird benötigt, um die Pfeile an der Sehne zu arretieren.
  5. Nun müssen die Pfeile nur noch beschwert werden. Dazu schneidet man aus einem Holunderzweig kurze, etwa 3 - 4 cm lange Stücke und befestigt jeweils eins am Pfeil. Holunder ist innen weich und darum gut geeignet.
  6. Vogelfedern am hinteren Ende des Pfeils geben diesem Rotation und somit eine gerade Flugbahn.
  7. Die Waffen sind nun fertig und die Zielübungen können beginnen.

Deinen Freunden mitteilen

Seite drucken

Kommentar hinzufügen

*
*

Mindestens 3, maximal 128 Zeichen. Erlaubte Zeichen: a-z, A-Z, 0-9.
*