Zum Inhalt springen
asklubo.com » Freizeit & Hobbys » Was ist tunesisches Häkeln?

Was ist tunesisches Häkeln?

Seite drucken
Profile picture of Dashenka geschrieben von Dashenka
Veröffentlicht: 08.03.13

Dieser Artikel ist eine Antwort auf eine Benutzerfrage. Du kannst diese hier ansehen.

Beim tunesischen Häkeln entsteht eine ganz besondere Struktur, die an einen gewebten Stoff erinnert. Kleine Dinge in tunesicher Häkelei lassen sch mit einer einfachen Häkelnadel ohne Griff anfertigen, für größere Projekte wird dann allerdings eine besondere Häkelnadel nötig.

Tunesisches Häkeln
Foto: Shutterstock.com

Dinge die benötigt werden

  • Tunesische Häkelnadel
  • Wolle

Video zum Thema:

Tunesisches Häkeln - Grundlagen:

Die tunesische Häkelnadel

  • Im Vergleich zum normalen Häkeln, bei dem man immer nur eine Masche auf der Häkelnadel hat, sind beim tunesichen Häkeln alle Maschen auf der Nadel. Damit man die Technik richtig anwenden kann, benötigt man für die tunesische Häkeltechnik eine tunesische Häkelnadel.
  • Diese hat keinen Griff wie die meisten einfachen Häeklnadeln, sondern ist mindestens 30 cm lang und in einer durchgehenden Stärke ohne Griff im Handel erhältlich. Nadeln dieser Art gibt es mit einer Länge von bis zu 80 cm und mehr.

 

Das Besondere am tunesischen Häkeln

  • Wie bereits erwähnt, liegen beim tunesischen Häkeln alle Maschen auf der Nadel. Daher wird diese Technik auch oft mit dem Stricken verglichen, wo sich ebenfalls alle Maschen auf einer Nadel befinden. Durch diese spezielle Häkeltechnik bekommt das fertige Stück eine ganz besondere Struktur.
  • Das fertige Modell sieht fast so aus, als wäre es gewebt, und ist auch dem entsprechdend dicht. In tunesischer Technik kann man also nicht nur kleine Taschen, sondern auch Pullover, Topflappen und sogar Handtaschen selber herstellen.

 

Wie die tunesische Häkelei funktioniert

  • Wenn Sie das tunesische Häkeln selbst einmal versuchen wollen, dann benötigen Sie natürlich nicht nur Wolle, sondern auch eine tunesische Häkelnadel.
  • Machen Sie wie beim einfachen Häkeln eine Luftmaschenkette. Stechen Sie dann in die zweite Masche ein, und ziehen Sie den Faden durch. Danach stechen Sie in die nächste Luftmasche, und holen auch hier den Faden wieder durch. Das wiederholen Sie so lange, bis Sie am Ende der Luftmaschenkette angekommen sind, und alle Maschen auf der tunesischen Häkelnadel liegen haben.
  • Nun häkeln Sie weiter, ohne die Nadel zu wenden. Für die erste Masche holen Sie den Faden nur durch eine Masche. Danach ziehen Sie den Faden immer durch die zwei folgenden Maschen, und wiederholen das wieder so oft, bis Sie am Ende angekommen sind.
  • Bei der nächten Reihe, und allen weiteren Reihen, stechen Sie so in die Maschen einer jeden Vorreihe ein, dass genau über der Häkelnadel die Fäden der Vorreihe liegen, und ziehen den Faden wieder mit der Nadel durch.
  • So entsteht mit jeder weiteren Reihe das ganz besondere Muster beim tunesischen Häkeln. Sie können sich so viele schöne Kleidungsstücke, aber auch nützliche Accessoires wie Topflappen, Schals und Ähnliches ganz leicht selber machen.

Deinen Freunden mitteilen

Seite drucken

Kommentar hinzufügen

*
*

Mindestens 3, maximal 128 Zeichen. Erlaubte Zeichen: a-z, A-Z, 0-9.
*