Foto: Shutterstock.com

Abnehmen durch Schwimmen? - Der perfekte Fitness-Plan

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Zum Abnehmen ist Schwimmen eine sehr gute Wahl.

Beim Schwimmen werden alle Muskeln beansprucht, wodurch sich diese Methode sehr gut zum Abnehmen eignet. Denn nicht nur Erwachsene, sondern gerade Kinder profitieren von dem Sport im Wasser. Schließlich dient er nicht nur der Fitness, sondern macht gleichzeitig auch noch Spaß.

Vorteile beim Schwimmen

  • Wenn Sie übergewichtig sind und abnehmen möchten, dann ist Schwimmen eine gute Möglichkeit. Denn im Vergleich zu dem Training im Fitness-Studio werden beim Schwimmen die Gelenke geschont. Zudem hat das Wasser wesentlich mehr Dichte, wodurch alles etwas schwerer fällt, und Sie sich automatisch mehr anstrengen.
  • Allerdings hat der Sport im Wasser noch einen positiven Effekt bei der Gewichtsreduzierung. Die Wassertemperatur im Becken ist wesentlich niedriger als Ihre Körpertemperatur. Sobald Sie im Wasser sind, versucht Ihr Körper, diesen Unterschied auszugleichen. Dazu benötigt er Energie, die er sich aus Ihren eingelagerten Fettzellen holt.

Langsam anfangen und die Leistung steigern

  • Schwimmen hat zwar einige Vorteile, kann Ihnen beim Abnehmen aber auch nur dann helfen, wenn Sie den Sport regelmäßig betreiben. Dabei sollten Sie in erster Linie also nicht auf eine möglichst lange Trainingseinheit achten, sondern lieber etwas kürzer trainieren, dafür aber täglich.
  • Damit sich der Körper langsam umstellen kann, sollte Sie mit 15 Minuten schwimmen täglich beginnen. Wichtig dabei ist es, dass Sie wirklich schwimmen und sich bewegen, und nicht nur Wassergymnastik machen. Notieren Sie sich in der ersten Woche die Bahnen, die Sie bei jeder Einheit schwimmen, und legen Sie sich damit Ihren eigenen Trainingsplan an.

So gelingt das Abnehmen beim Schwimmtraining

  • Je öfter Sie zum Schwimmen gehen, desto mehr steigern Sie Ihre Ausdauer und Leistungskraft. Wenn Sie nach einer Eingewöhnungszeit von drei bis vier Tagen jede Einheit um 5 Minuten steigern, so können Sie nach kurzer Zeit einen festen Plan von ca. 1 Stunde pro Tag beibehalten.
  • Schwimmen Sie während dieser Stunde, dann ist es möglich, dass Sie pro Training 500 Kalorien verbrennen. Haben Sie noch mehr Power, dann ziehen Sie die Bahnen während dieser Zeit durch, sodass Sie insgesamt durchschnittlich bis zu 800 Kalorien beim Schwimmen verlieren werden.

Auf die Bewegung kommt es an

  • Je mehr Bewegungen Sie beim Schwimmen machen, desto besser. Zum Aufwärmen sollten Sie mit einfachem Brustschwimmen beginnen. Sind Sie warm, dann ist das Kraulen eine gute Technik, um den unbeliebten Fetten den Kampf anzusagen. Je nachdem, wie viel Kraft und Ausdauer Sie haben, sollten Sie unterschiedliche Techniken anwenden.
  • Lassen Sie sich auf dem Rücken im Wasser treiben, und paddeln nur ein wenig mit den Füßen, dann ist das vielleicht sehr schön und auch entspannend, verbrennt aber leider keine Kalorien. Mit wechselnden Schwimmstilen erreichen Sie wesentlich mehr, denn Sie beanspruchen alle Muskeln immer wieder unterschiedlich stark.

Kommentare