Foto: Shutterstock.com

Abseits beim Fußball? - Die Definition

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Diese berüchtigte Frage nach dem Abseits stellt sich fast in jedem Fußballspiel mindestens einmal.

Was ist eigentlich Abseits? Diese berüchtigte Frage nach dem Abseits stellt sich fast in jedem Fußballspiel mindestens einmal. Und nicht nur Frauen sind immer unwissend. Es ist zwar nicht so leicht zu beantworten, aber hier nun die Aufklärung.

Die Abseitsregel erklärt

Ein Fußball - Spieler steht dann im Abseits, wenn er in dem Moment, in dem ein Mitspieler der eigenen Mannschaft den Ball zu ihm spielt:

  1. der gegnerischen Torlinie näher ist, als der Fußball.
  2. in der Hälfte von der gegnerischen Fußball - Mannschaft ist.
  3. zwischen dem Spieler und der Torlinie weniger als zwei Gegenspieler ( Torwart mit eingerechnet ) stehen.

 

  • Sollten alle der drei Punkte zutreffen, pfeift der Schiedsrichter Abseits und das laufende Fußball - Spiel wird kurzzeitig unterbrochen. Es folgt dann für die gegnerische Fußball - Mannschaft ein indirekter Freistoß.
  • Kein Abseits ist es im Übrigen, wenn der Fußball - Spieler den Fußball direkt aus einem Eckstoß, einen Abstoß und / oder von einem Einwurf erhält. 
  • Es gibt außerdem auch noch die Passive Abseitsstellung. Diese ist nicht strafbar und hat somit auch keine Konequenzen zur Folge. Sie entsteht, wenn der Schiedsrichter der Meinung ist, dass der entsprechende Fußball - Spieler weder den Gegner, noch das Spiel beeinflusst und auch nicht beabsichtigt, aus dieser Stellung einen Vorteil für sich zu ziehen.
  • Diese Abseits - Regelung ist echt ein wenig kompliziert, die sogar bei Profi - Spierlern noch oft zu Fragen führt. Darum mach dir keinen Kopf, wenn du es immer noch nicht ganz verstanden hast und denk dir einfach weiterhin:
  • Abseits ist dann, wenn der Schiri es pfeift!

Kommentare