Foto: Shutterstock.com

Aktuelle Fitnesstrends aus den USA: Das ist in Amerika angesagt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Fitness frisch aus den Staaten.

Fitness wird immer wichtiger, da mehr und mehr Leute damit anfangen, auf ihr Gewicht zu achten und ihre Muskeln zu trainieren.

 

Dabei gibt es aber ganz unterschiedliche Möglichkeiten in Form zu kommen und wie so häufig kommen einige dieser Fitnesstrends aus den USA.

Hochintensives Intervall Training (HIIT)

  • Dieser Trend ist im Moment in Amerika überall zu sehen und er hat Zumba oder Pilates klar den Rang abgelaufen. Bei dieser Form des Trainings geht es darum, zwischen äußerst intensiven Phasen der Belastung und kurzen Ruhephasen zu wechseln.
  • Dabei hat das Training vor allem einen Vorteil, denn es nimmt deutlich weniger Zeit in Anspruch als andere Fitnesstrends. Dafür ist das Training aber auch um einiges intensiver und man wird schnell die Grenzen seines Körpers kennenlernen. 
  • Tabata ist die Trainingsform, die den größten Bekanntheitsgrad besitzt. Beim Tabata reicht es aus den Körper 4 Minuten an das Limit zu bringen, um effektiv Fett zu verbrennen. Die Wahl der Übung ist dabei ganz den eigenen Präferenzen überlassen, denn es reichen beispielsweise einfache Bodyweight Übungen aus.
  • Es ist jedoch zu beachten, dass man nach einem 20-sekündigen Satz nur 10 Sekunden Pause einlegt und anschließend sofort wieder loslegt. Auf diese Weise verbrennt der Körper schnell Fett und eine Wiederholung von 8 Sets reicht aus, um relativ schnell Ergebnisse zu bemerken. 



CrossFit

  • Ein weiterer Fitnesstrend ist das CrossFit-Training, was in den USA sogar eine solche Popularität besitzt, dass bei den CrossFit Games der fitteste Mensch der Erde gekürt wird.
  • Dieses Training kann aber ohne Probleme von jedem einfach zu Hause ausgeführt werden, denn es ist mehr ein intensives Zirkeltraining. Die Übungen umfassen somit zum Beispiel Klimmzüge oder Kniebeugen. Weiterhin spielt aber auch das Gewichtheben und Turnübungen eine Rolle bei diesem Fitnesstrend.
  • In Amerika fangen immer mehr Leute mit dem CrossFit-Konzept an, die vor allem auf Grund der kurzen Dauer so beliebt ist, denn für 20 Minuten Training kann man sich auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch motivieren.

 

Yoga

  • Auch Yoga ist in letzter Zeit wieder beliebter geworden und in den USA gibt es zahlreiche Yoga-Programme, die von Prominenten präsentiert werden.
  • Dies ist wohl auch einer der Hauptgründe für den aktuellen Yoga Boom in den USA, denn man kann ganz einfach im eigenen Wohnzimmer Übungen ausführen, die von Stars vorgeführt werden.
  • Es gibt nämlich zahlreiche Prominente, die auf Yoga setzen, um sich in Form zu halten. 



Bootcamps

  • Auch die Bootcamps zählen zu den Fitnesstrends, die es aus den USA nach Deutschland geschafft haben.
  • Hier geht es allerdings nicht darum, in einem solchen Camp für mehrere Wochen zusammenzuleben.
  • Fitnessstudios bieten nämlich Kurse an, in denen ausschließlich Übungen aus der amerikanischen Army trainiert werden. Die Coaches orientieren sich am amerikanischen Vorbild, denn diese spornen ihre Schützlinge mit lautem Gebrüll zu Höchstleistungen an.
  • Es werden sogar schon Videos angeboten, sodass auch dieses Training zu Hause ausgeführt werden kann. 

 

Kommentare