Foto: Sportsphotographer.eu / Shutterstock.com

ATP-World Tour - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Die sogenannten Grand Slams sind das Größte für jeden Spieler.

Die sogenannten Grand Slams sind das Größte für jeden Spieler und liegen über das Jahr verteilt. Dabei stellt sich die Frage, was professionelle Tennisspieler zwischen diesen Grand Slam Turnieren machen. Die Frage ist ganz einfach zu beantworten und zwar spielen sie, wenn sie nicht gerade trainieren, Turniere oder selten auch Showmatches. Diese Turniere finden im Rahmen der ATP World Tour statt, doch was ist die ATP World Tour?

  1. Sicherlich hat sich jeder, der sich schon mal mit dem Sport beschäftigt hat etwas von der ATP Tour gehört. Dies ist der Name für die professionellen Tennisturniere der Männer und auch teilweise die der Amateure. 
  2. Wichtig zu beachten ist, dass das Pendant dieser Tour bei den Frauen WTA Tour heißt. Diese ATP Tour umfasst verschiedene Turniere. 
  3. Dabei werden die Tennisturniere in verschiedene Gruppen unterteilt. 
  4. Die qualitativ niedrigste Ansammlung von Turnieren nennt sich Minor-Turniere. Diese sind meist nicht mit den Top Spielern der Tennis Welt bestückt und gelten als Sprungbrett für ambitionierte Jugendspieler und Amateure, um in die Tenniswelt integriert zu werden. 
  5. Die Minor Turniersieger werden mit 250 Punkten im Ranking der ATP Tour belohnt. Das Ranking der ATP Tour ist eine Tabelle, welche aus den Erfolgen der Spieler berechnet wird. 
  6. Hierbei ist der beste Spieler logischerweise an 1 gesetzt. Man kann Punkte sammeln, indem man Turniere gewinnt, aber auch ein Halbfinale oder ein 1. Rundenaus beschert einem Punkte. 
  7. Hier muss darauf geachtet werden, dass diese Punkte jedes Jahr aufs Neue errechnet werden. Das bedeutet, gewinnt Spieler A die French Open, einen weiteren der 4 Grand Slams, muss er diese im nächsten Jahr wieder gewinnen, um die Punkte zu behalten, ansonsten verliert er die Punkte und bekommt nur die des diesjährigen Erfolgs zugeschrieben. 
  8. Es wird also immer ein Jahr berechnet, da jedes Turnier, wenn es gespielt wird, die Punkte wieder neu verteilt. 
  9. Wird ein Turnier nicht gespielt fallen die Punkte weg. Als Sieger bekommt man bei einem Turnier der 3. Stufe, einem Major Turnier 500 Punkte, einem Masters 1000 Punkte und einem Grand Slam 2000 Punkte.

Kommentare