Foto: Maxisport / Shutterstock.com: Der FC Barcelona war an einigen legendären CL-Duellen direkt beteiligt.

Champions League - Was waren die legendärsten Duelle?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Die UEFA Champions League ist der Nachfolgebewerb des Europapokals der Landesmeister.

Die UEFA Champions League ist der Nachfolgebewerb des Europapokals der Landesmeister (1955-1992) und wird seit der Saison 92/93 ausgetragen. Dieses Turnier und die UEFA Europa League sind die beiden europäischen Klub-Bewerbe, welche jährlich ausgetragen werden, wobei die Champions League weit aus mehr Prestige mit sich bringt und auch finanziell viel lukrativer ist.

Aktueller Titelträger ist der FC Bayern München, welcher die begehrte Trophäe zusammen mit dem damaligen Europapokal der Landesmeister schon 5-mal gewinnen konnte. Rekordtitelträger ist Real Madrid mit 9 Titeln. Weitere bekannte Gewinner sind der AC Milan mit 7, FC Liverpool mit 5 und der FC Barcelona bzw. Ajax Amsterdam mit jeweils 4 Titeln. Rekordtorschütze ist der Spanier Raúl González Blanco mit 71 Treffern, Rekordspieler der Waliser Ryan Giggs mit insgesamt 145 Partien in der Königsklasse.

Denkwürdige CL-Duelle

In der Champions League gab es viele denkwürdige Duelle, aber eines der Legendärsten ist sicher das verlorene Finale 1999 des FC Bayern im Camp Nou gegen Manchester United. 90 Minuten sind gespielt, die Münchner führen durch einen Freistoß von Mario Basler mit 1:0. Doch als man den Sekt schon einkühlen will, schlagen Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjær nach 2 Ecken binnen 102 Sekunden eiskalt zu und bescheren dem FCB eine der schlimmsten Niederlagen der Vereinsgeschichte.

Ein weiteres denkwürdiges Duell ist die Aufholjagd des FC Liverpool im Finale 2005 gegen den AC Milan. Die Reds lagen in der Pause gegen stark spielende Italiener bereits hoffnungslos 0:3 zurück. Doch eine kämpferische Glanzleistung brachten den ehemaligen englischen Rekordmeister, angeführt von Vereinslegende und Vorzeigekapitän Steven Gerrard, noch zurück. Legendär im Elfmeterschießen waren die Hampelmannbewegungen von Keeper Dudek, welcher mit 2 Paraden den 6:5-Triumph für seine Mannschaft sicherte.

Noch ein legendäres Spiel war das Halbfinal-Hinspiel am 1. April 1998 zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund, auch wenn zuerst nicht viel gespielt wurde. Spanische Ultras kletterten auf den Zaun vor dem Fanblock im Estadio Santiago Bernabéu und brachten diesen zusammen mit dem daran fixierten Tor zum Einsturz. Zum Leckerbissen machten diese Partie die Dialoge zwischen Marcel Reif und Günther Jauch, welche den Madrider Torfall humorvoll kommentierten und im Nachhinein dafür sogar den Grimme-Preis erhielten.

Ein weiteres denkwürdiges Spiel mit Dortmunder Beteiligung war das Finale 1997 gegen Juventus Turin. DerBVB war gegen die mit Superstars gespickten Italiener krasser Außenseiter, trotzdem siegten sie 3:1. Legendär: Lars Ricken’s Lupfertor 16 Sekunden nach seiner Einwechslung. 

Das Finale von 1994 geht auch in die Geschichtsbücher ein. Ein totgesagtes AC Milan überrennt die damalige Mannschaft der Stunde FC Barcelona unter Startrainer Johan Cruyff mit 4:0. 

Ein weiteres legendäres Duell ist der Finalsieg 2002 von Real Madrid gegen Leverkusen. Unvergessen hierbei ist der Volley-Seitfallzieher von Zinedine Zidane zum 2:1 für die Königlichen. Dann wäre da noch die Machtdemonstration des FC Barcelona beim 3:1 im Finale 2011 gegen ein damals chancenloses Manchester United. Besser gemacht haben es da die Red Devils 2007 beim 7:1 im Viertelfinale gegen AS Rom, wo einfach jeder Schuss einen Treffer bedeute. 


Noch eine Gala des FC Barcelona war das 4:0 Zuhause im Achtelfinale 2013 gegen den AC Milan. Nach 0:2 Niederlage im Hinspiel schaffen die Stars rund um Lionel Messi mit einer Glanzleistung doch noch den Aufstieg. Trotzdem war aber dann im Halbfinale Endstation für die Katalanen, als man gegen den in überragender Form spielenden FC Bayern München 4:0 und 3:0 unterging – ebenso 2 legendäre Spiele.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare