Foto: Alexander Gordeyev / Shutterstock.com

Das gelbe Trikot bei der Tour de France - Wer hat es am öftesten getragen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Das gelbe Trikot bei der Tour de France darf der Fahrer tragen, der in der Gesamtwertung...

Das gelbe Trikot bei der Tour de France darf der Fahrer tragen, der in der Gesamtwertung führend ist.

  1. Nach Tagen gerechnet wurde das gelbe Trikot am häufigsten von dem Belgier Eddy Merckx (geboren 1945 in Meensel-Kiezegem) getragen. 
  2. Er durfte es erstaunliche 111 Tage seiner Radsport-Karriere tragen und wird daher heute von vielen Radsportexperten als der größte Rennfahrer der Radsportgeschichte angesehen. 
  3. Merckx' Profikarriere dauerte von 1965 bis 1978 an. Neben seinen Erfolgen in der Tour de France wurde er dreimal zum Weltsportler des Jahres, zweimal zu Europas Sportler des Jahres, zu Belgiens Sportler des Jahrhunderts und zudem von der UCI zum besten Radsportler des 20. Jahrhunderts gewählt. 
  4. Heute hat Merckx ein erfolgreiches Unternehmen, dass Rennräder herstellt.
  5. Der zweite Platz der Rangliste der Sportler, die das gelbe Trikot der Tour de France am häufigsten trugen, geht an den US-Amerikaner Lance Armstrong, der das Trikot 83 Tage tragen durfte. 
  6. Auf Platz 3 folgt ihm der Franzose Bernard Hinault (79 Tage). Platz 4 und 5 gehen an den Spanier Miguel Indurain (60 Tage) und den Franzosen Jacques Anquetil (52 Tage). 
  7. Die besten deutschen Radrennfahrer sind Rudi Altig und Jan Ulrich, die das gelbe Trikot beide insgesamt 18 Tage tragen durften. 
  8. Altig trug das Trikot mehrmals in der Zeit von 1962 bis 1969. Ulrichs Zeit im gelben Trikot befand sich in den Jahren 1997 und 1998.

Kommentare