Foto: Shutterstock.com

Die beliebtesten Frühlingssportarten? - 6 tolle Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Wer im Frühling wieder mit Sport beginnt, sollte langsam einsteigen.

Vor allem im Frühjar ist Sport allseits beliebt. Hier 6 Tipps und Tricks dazu.

Empfehlenswerte Frühlingssportarten und Tipps

Ein langsamer Einstieg ist wichtig

  • Wenn der Winter vorbei ist, und Sie wieder sportlich aktiv werden möchten, dann fangen Sie langsam damit an. Wer sofort 100% gibt, tut sich oft nichts Gutes, denn der Körper und auch der Kreislauf sollten langsam wieder in Schwung gebracht werden. Mehrere kurze Etappen eignen sich daher für den Einstieg im Frühjahr besser, als sofort richtig loszulegen.

Nordic Walking im Frühling

  • Nordic Walking ist ideal, wenn Sie gerade wieder mit Sport beginnen. Sie bewegen den ganzen Körper, setzen die Muskeln gezielt ein, und können Ihre Kraft gut dosieren. Passen Sie das Tempo dem eigenen Körpergefühl an, und machen Sie ruhig zu Beginn schön langsam. Auch so steigern Sie Ihre Ausdauer, und damit auch automatisch Ihre Leistungskraft.

Joggen durch die Natur

  • Geben Sie sich Zeit, um wieder fit zu werden. Rechnen Sie dafür zwei bis drei Wochen ein. Ist Ihnen das gelungen, dann dürfen Sie das Tempo auch gerne steigern. Gehen Sie zum Joggen. Nutzen Sie die frische Luft, große Wiesen und Waldwege, um wieder aktiv zu werden. Wenn Sie zeitlich sehr knapp sind, dann legen Sie morgens und abends eine Joggingrunde ein.

Mit dem Fahrrad unterwegs

  • Wer es gerne etwas schneller mag, aber nicht Laufen möchte, der sollte sein Fahrrad putzen, und sich so sportlich aktiv zeigen. Je nachdem, welches Rad Sie haben, bleiben Ihnen nicht nur normale Straßen und Radwege, sondern auch Waldwege zum Radeln.
  • Nutzen Sie diese, und machen Sie dort einen kurzen Stopp. Ein paar Atemübungen können helfen, die Ausdauer zu steigern.

Fit mit verschiedenen Sportgeräten

  • Sportgeräte eignen sich nicht nur für Turnhallen, sondern können gerade im Frühjahr draußen genutzt werden. Kaufen Sie sich ein Hüpfseil und fangen Sie an aktiv zu werden. Sie werden sehen, wie sich Ihr Wohlbefinden steigert und wie Sie langsam wieder Kraft und Energie tanken. Und das Beste daran ist, Sie können mit dem Seil im Garten, auf dem Hof, aber auch auf dem Balkon trainieren.
  • Das Gleiche gilt auch für einen Hula Hoop Reifen. Hierbei haben Sie sogar den Vorteil, dass Sie ganz gezielt bestimmte Körperregionen trainieren können. Wer über die Wintermonate etwas Hüftspeck angesetzt hat, kann diesen mit einem Hula Hoop Reifen schnell wieder los werden.

Kreativ aktiv werden

  • Abenteuer und Abwechslung bieten aber auch Kletterparks. Hier können Sie sich nicht nur austoben, sondern werden auch sportlich gefordert. Ob alleine, oder mit einem Helfer, können Sie sich hier den ganzen Tag lang verausgaben und etwas Gutes für Ihren Körper tun.
  • Achten Sie aber immer auf Ihre Gesundheit, und legen Sie einen Tag Pause ein, damit sich auch der Körper erholen kann. Das ist vor allem dann sehr wichtig, wenn Sie zu intensiv Sport betrieben, und dadurch Muskelkater bekommen haben.

Kommentare