Foto: Shutterstock.com

Die bestverdienenden Sportler 2011?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Jahr für Jahr stellt sich die Frage: Wer von den Sportlern verdient überhaupt am meisten?

Jahr für Jahr stellt sich die Frage: Wer von den Sportlern verdient überhaupt am meisten? Eigentlich unverschämt, schließlich wollen wir das auch nicht unbedingt gefragt werden. Das findet das Forbesmagazine aber ganz und gar nicht und veröffentlicht jedes Jahr aufs Neue die 10 bestverdienensten Sportler. Wie reich jemand ist, hängt zwar genau genommen vom Eigentum und nicht vom jährlichen Verdienst ab, jedoch sieht auch das Forbesmagazine davon ab um nicht hunderte von Immobilien und Auto aufzählen zu müssen. Die Sportwelt ist eben schon gewissermaßen eine eigene Welt.

  • Natürlich spielen auch Einnahmen durch Werbeverträge bei dem jährlichen Gehalt eine Rolle. Es scheint jedoch insgesamt so, als ob man in Amerika mehr Geld verdienen kann. 
  • Jedoch ist der Unterschied bei diesen Spitzengehältern sowieso nicht mehr groß ausschlaggebend. Vielleicht hätte einige Personen durch weniger Skandale auch ein höheres Einkommen, andererseits macht vielleicht genau das sie so besonders und Firmen legen Millionen auf den Tisch, um Werbe- und Arbeitsverträge mit diesen zu schließen. Wer weiß, vielleicht sollte man es einfach selbst auch einmal probieren.

Die bestverdienenden Sportler 2011

Jahresgehälter 2011 in €:

  1. Tiger Woods - Golf (51,2 Mio.)
  2. Kobe Bryant - Basketball (36,2 Mio.)
  3. LeBron James - Basketball (32,8 Mio.)
  4. Roger Federer - Tennis (32,1 Mio.)
  5. Phil Mickelson - Golf (31,8 Mio.)
  6. David Beckham - Fußball (27,3 Mio.)
  7. Cristiano Ronaldo - Fußball (26 Mio.)
  8. Alex Rodríguez - Baseball (23,9 Mio.)
  9. Michael Schumacher - Formel 1 (23,2 Mio.)
  10. Lionel Messi - Fußball (22 Mio.)

Kommentare