Foto: Natursports / Shutterstock.com

Die Füchse Berlin - Wer hat das Potenzial zum Publikumsstar?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Ab der ersten Minute im Trikot der Berliner Füchse begeistert der spanische Star Iker Romero...

Ab der ersten Minute im Trikot der Berliner Füchse begeistert der spanische Star Iker Romero die Handballfans in der Max Schmelling Halle. Der mehr als 200 fache Spanische Nationalspieler, hier erzielte er bisher mehr als 750 Tore. Iker Romero kann eine sagenhafte Sammlung an Titeln und Trophäen vorweisen, mit dem spanischen Nationalteam wurde er unter anderem 2005 Weltmeister, 2008 gewann er Olympia Bronze und 2006 EM Silber. Trotz dieser Erfolge ist Iker Romero immer am Boden geblieben, ein Star zum Anfassen, deswegen avancierte er auch gleich zum Fanliebling an der Spree.

  1. Iker Romer wurde am 15ten Juni 1980 im spanischen Vitoria-Gasteiz geboren, seine Profilaufbahn begann er als 17jähriger bei BM Valladolid.
  2.  Nach drei Jahren ging er innerhalb Spaniens zu Ademar Leon, hier gewann er gleich im ersten Jahr die spanische Meisterschaft.
  3. Nach nur einer Saison wechselte Iker Romero zu Ciudad Real, mit diesen er 2 mal den Europapokal der Pokalsieger gewinnen konnte.
  4. Nach mehreren Vereinen in wenigen Jahren wurde Iker beim spanischen Traditionsverein FC Barcelona heimisch, hier blieb er von 2003-2011.
  5. Die Titelsammlung mit dem FC Barcelona passt kaum auf eine Autogrammkarte, neben 2 spanischen Meisterschaften, 2 spanischen Supercups und dem spanischen Pokal ragt hier vor allem der 2 Championsleague Gewinn heraus.
  6. Nach dem zweiten Triumph im Jahre 2011 wechselte Iker Romero nach Berlin, dieser wechselt entfachte eine rießige Euphorie in Berlin.
  7. Mit dem 3ten Tabellenplatz waren die Berliner voll in Ihrem Soll, doch mit Ihrem Publikumsliebling Iker Romero schafften sie sogar die Sensation.
  8. Eine klasse Championsleague Saison wurde mit dem Erreichen des FinalFours in Köln gekrönnt, hier unterlag man im Halbfinale nur denkbar knapp dem späteren Sieger THW Kiel.
  9. Iker Romero ist damit der einzige Spieler, der bei allen drei Championsleague FinalFour Wochenenden in Köln auf dem Platz stand.
  10. Ein würdiger Publikumsliebling, welcher gleichzeit als Hoffnungsträger und Sinnbild für eine erfolgreiche Berliner Handball Epoche steht.

Kommentare