Foto: Eric Fahrner / Shutterstock.com

Die spannendsten Momente in der Geschichte der Eisbären Berlin?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Seit 1994 haben die Eisbäen Berlin eine turbulente Geschichte hinter sich.

Seit 1994 haben die Eisbäen Berlin eine turbulente Geschichte mit sowohl schönen als auch unschönen Highlights hinter sich.

  1. 1994 wurde die Mannschaft vom Berliner Dynamo ausgegliedert und wurde zur GmbH die sich seitdem Eisbären Juniors Berlin nannte. 
  2. Die meisten Spiele werden am Berliner Ostbahnhof ausgetragen.
  3. Deutscher Meister wurden sie in den Jahren 2005, 2006, 2008, 2009, 2011 und 2012. Die Wurzeln des Vereins liegen jedoch noch viel weiter zurück. Nämlich bis in's Jahr 1950. In diesem Jahr entstand die Mannschaft unter dem Namen "Deutsche Volkspolizei". 
  4. Das erste Spiel fand am 09.06.1951 statt. Es war gegen BSG Einheit Berliner Bär. 1952 kam dann auch schon wieder der Abstieg der Mannschaft, was dazu führte das es jetzt die SG Dynamo Berlin wurde. 
  5. Jetzt hätte die Mannschaft wieder in der Oberliga antreten dürfen, wenn dies nicht durch einen Befehl verhindert worden wäre. Somit löste sich die Mannschaft auf und verlor viele gute Spieler an die Konkurrenz. 
  6. 1954 entstand erneut SG Dynamo Berlin. Daraus wurde eine Eishockeymannschaft organisiert. Durch einen Sieg gegen SG Chemie Weißwasser stieg man in die zweithöchste Spielklasse der DDR auf. 
  7. In der Saison 1995/96 verpflichtete man den Sportdirektor Billy Flynn. Als das Bosmann Urteil gefällt wurde, welches besagte das Sportler aus dem Ausland Ablösefrei den Verein wechseln dürfen, wechselte man über die Hälfte des Kaders aus. 
  8. Mit diesem Plan wurde 1996/97 das Halbfinale erreicht. Letztendlich haben sie die Saison mit dem dritten Platz beendet. Die Anschutz Entertainment Group und ihre Tochterfirma United Sports Management AG stieg im Jahr 1999 bei den Eisbären Berlin als Alleingesellschafter ein. 
  9. Diese musste nu die Schulden in Höhe von 16 Millionen DM tilgen. In der Saison 2002/03 entschloss man sich zwei ehemalige NHL-Spieler zu verpflichten. Das waren John Gruden und Ricard Persson. Trainer war zu der Zeit Pierre Pagé.

Kommentare