Foto: CHEN WS / Shutterstock.com

Die spektakulärsten Sportarten bei den Paralympics? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Paralympics, so nennen sich die Olympischen Spiele für Sportler mit einer körperlichen Behinderung.
Seit 1960 finden sie regelmäßig statt und das öffentliche Interesse daran wächst zunehmend. Auch 2012 werden die Paralympics wieder ausgetragen und zwar wie die Olympischen Spiele in London. 165 Nationen werden vom 29. August bis 9. September 2012 in 20 Sportarten an den Spielen teilnehmen. Somit handelt es sich um die größten Paralympics aller Zeiten.

  1. Besonders spektakulär gestalten sich Sportarten wie Judo, Bogenschießen, Rollstuhlrennen oder Fußball.
  2. Beim Judo treten insgesamt 152 Teilnehmer gegeneinander an. Es ist die einzige Sportart bei den Paralympics, die ihren Ursprung in Asien hat. Die Besonderheit beim paralympischen Judo liegt darin, dass die Sportler sehgeschädigt sind, also eine starke Beeinträchtigung des Sehvermögens bis hin zur völligen Blindheit vorliegt.
  3.  Die Sportart wird nach denselben Regeln ausgeführt, wie bei Nichtbehinderten. Die Einzige Ausnahme ist, dass die Sportler sich zu Beginn des Kampfes einmal berühren dürfen, um sich orientieren zu können.
  4. Auch das Bogenschießen gestaltet sich spannend, da die Sportler nicht wie gewohnt im Stehen, sondern im Rollstuhl sitzend antreten. Diese sportliche Disziplin wird übrigens sogar in der Rehabilitation angewendet, da sie das Konzentrationsvermögen und die Sitzbalance im Rollstuhl verbessert und außerdem eine Reihe wichtiger Muskeln kräftigt.
  5. Auch in der Leichtathletik gibt es so manche spektakuläre Sportart zu sehen. Sehr spannend ist beispielweise das äußerst kraftaufwändige Rollstuhlrennen, das 1952 zum ersten Mal statt fand. Hierbei fahren die Sportler in besonders leicht gebauten Rollstühlen über die Bahnen zum Ziel.
  6. Beim Fußball gibt es zwei unterschiedliche Wettkampfarten. Zum einen gibt es den Fußball "5-a-side" und zum anderen den Fußball "7-a-side". Bei Ersterem nehmen, wie beim Bogenschießen, nur Spieler teil, die über ein stark eingeschränktes Sehvermögen verfügen oder völlig blind sind. 
  7. Um die Chancengleichheit zu gewährleisten, werden allen Spielern die Augen verbunden, sodass sie sich allein anhand von Geräuschen orientieren können.
  8. Beim Fußball "7-a-side" treten Sportler mit Gehbehinderungen und Kinderlähmungen gegeneinander an. Die Mannschaften bestehen bei diesen Fußballarten aus 5 bzw. 7 Spielern.
  9. Diese und mehr spannende Sportdisziplinen gibt es bei den Paralympics 2012 zu sehen. 
  10. Es lohnt sich.

Kommentare