Foto: Shutterstock.com

Die wichtigsten Breakdance - Regeln? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Dies sind die wichtigsten Breakdance-Regeln!...

Breakdance ist eine Tanzform und eine Unterart des Hip-Hops. Neben Rhythmusgefühl und Kampfgeist sind auch athletische Fähigkeiten so wie ein guter Körperbau notwendig, um breakdancen zu können.

  • Richtig beliebt wurde Breakdance in den 80ern und 90ern des letzten Jahrhunderts.
  • Breakdance bedeutet zu deutsch (break=Pause und dance=Tanz), Pausentanz.
  • Dieser Begriff beschreibt die Art des Tanzens, bei welcher Moves und Drehungen gemacht werden, die dann kurz stoppen und zu anderen Moves weitergehen.
  • Breakdance ist auch ein ernst zu nehmender Sport, bei welchem es jährlich große Turniere gibt, bei denen 2 gegeneinander in einem Breakdance Duell auftreten, und die Jury den Gewinner wählt.

1. Regel - ,,Hab Respekt''

  1. Unachtsam davon wie gut oder wie schlecht ein Tänzer ist, er sollte nicht ohne Respekt behandelt werden.
  2. Du solltest niemanden aus dem Grund verspotten, dass er noch ein Anfänger ist und nicht alle Moves perfekt beherrscht.
  3. Auch der Jury solltest du ihre Entscheidungen nicht übel nehmen, auch wenn sie nicht zu deinem Gunsten ausfallen.

2. Regel - ,,Bleib auf dem Boden''

  1. Auch wenn du beim Breakdancen sehr gut bist, solltest du deshalb nicht übermütig oder erheblich werden.
  2. Konzentrier dich einfach darauf deine Moves, gut und ordentlich auszuführen.

3. Regel - ,,Kein unerlaubtes biting''

  1. Unter biting bzw. einem Bite versteht man das Kopieren einer oder mehrere Moves anderer Tänzer.
  2. Vielen macht es nichts aus kopiert zu werden, anderen wiederum schon.
  3. Aus diesem Grund solltest du vorher fragen, bevor du etwas, von jemand anderem, Erfundenes einfach mit in deine Nummer einbaust.

4. Regel - ,,Lern viel''

  1. Breakdance ist mehr als nur eine Tanzrichtung.
  2. Wichtig ist, dass du dich mit der Bedeutung und Geschichte auseinandersetzt und wirklich eine Leidenschaft dafür entwickelst.
  3. Zudem ist es wichtig regelmäßig zu üben, um immer besser zu werden.
  4. Du musst nicht perfekt sein, solltest jedoch als Ziel haben bei manchen Wettbewerben zu gewinnen.

5. Regel - ,,Anschluss finden''

  1. Schließ dich einer Gruppe aus anderen Breakdancern oder einer Tanzschule an.
  2. Wichtig ist am Anfang, dass du viel von Profis lernst.
  3. Auch übers Internet kannst du durch Videos viel lernen.

6. Regel - ,,Vermeide Berührungen''

  1. Eins der größten Tabus und zu gleich wichtigsten Regeln des Breakdance ist ,,Abstand halten''.
  2. Niemals solltest du beim Trainieren und besonders bei Wettbewerben, deinen Konkurrenten berühren.
  3. Zum einen zeigt dies, dass du ein wenig unbeholfen bist und zum anderen kann es den anderen Tänzern bei der Ausführung seiner Moves stören.
  4. Deshalb solltest du dir lieber mehr Platz als nötig nehmen.

7. Regel - ,,Hab Selbstbewusstsein''

  1. Breakdance Turniere können hart sein, da alles unerwartet ist.
  2. Du fühlst dich sicher und das Publikum buht dich aus.
  3. Dein Gegner war besser und lässt es dich spüren, selbst die Jury bewertet dich schlecht.
  4. In solchen Momenten ist es wichtig, dass du an dich glaubst und nicht aufgibst, sondern es als Chance siehst, dich zu verbessern.

Kommentare