Foto: Shutterstock.com

Doping - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Das Wort Doping stammt wahrscheinlich vom südafrikanischen Wort "Doop".

Das Wort Doping stammt wahrscheinlich vom südafrikanischen Wort "Doop" (welches für ein hochprozentiges, stimulierendes Getränk steht) ab. Erste Dopingfälle wurden bereits im Jahre 1889 entdeckt, die vor allem den Pferdesport betrafen. Hier wurden vor allem Narkotika und Opium für Leistungssteigerungen verabreicht. In der heutigen Zeit werden Sportler vom Internationalen Anti Doping Komitee überwacht und bei Verstößen entsprechend bestraft.

  • Welche Methoden oder Wirkstoffe dabei als Doping gelten, wird von der WADA (Welt Anti Doping Agentur) entsprechend festgelegt. 
  • Eine Verbotsliste wird dabei regelmäßig aktualisiert und überarbeitet. Seit 2004 ist dabei auch das Gendoping mit aufgelistet.

Unter Doping versteht man dabei:

  1. Die Einnahme von verbotenen Wirkstoffen, welche bei Kontrollen nachgewiesen wurden.
  2. Der Versuch oder die Verwendung von Wirkstoffen oder Methoden, welche auf der Dopingliste stehen.
  3. Auch eine Verweigerung einer Dopingprobe (z.B. Urinprobe).
  4. Der Handel und Besitz von Methoden oder Wirkstoffen die nicht zugelassen sind.
  5. Eine Verabreichung oder auch der Versuch einer Einnahme von verbotenen Substanzen (z.B. durch Betreuer oder Ärzte).

Kommentare