Foto: Shutterstock.com

Fettstoffwechsel aktivieren? - Diese Übungen helfen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Sicher, das ist leichter gesagt als getan, aber...

Wer abnehmen möchte oder sich auch sonst wieder etwas fitter fühlen möchte, der sollte in erster Linie seinen Fettstoffwechsel aktivieren. Sicher, das ist leichter gesagt als getan. Aber mit ein wenig Motivation und den richtigen Tipps ist das trotzdem gut zu schaffen. Und wenn dann die ersten Pfunde purzeln und Du dich wieder ein wenig fitter fühlst, dann ist das doch auch eine gute Belohnung der ganzen Mühe, oder?

  • Zwei Dinge sind wichtig, wenn Du Deinen Fettstoffwechsel aktivieren möchtest. Zum einen kannst Du den Stoffwechsel durch die richtige Ernährung ankurbeln und zum anderen kannst du aber auch durch passende Übungen den Stoffwechsel in Gang bringen - beides gehört dabei unbedingt zusammen!
  • Grundsätzlich gilt: Achte auf die Fette, die du zu dir nimmst! Um Deinen Fettstoffwechsel zu aktivieren, solltest Du grundsätzlich weniger Fette in Deiner Nahrung zu Dir nehmen. Ansonsten werden Dir auch die im Folgenden beschriebenen Übungen nicht so viel bringen. 
  • Bevor Du Deine Übungen absolvierst, solltest Du zudem nur leichte und eiweißreiche Kost zu Dir nehmen, auch das dient der Aktivierung des Fettstoffwechsels. Doch damit nicht genug, auch im Anschluss an die sportlichen Übungen solltest Du darauf achten, nur kleinere Speisen zu Dir zu nehmen, da der durch die Übungen aktivierte Fettstoffwechsel auch nach dem Training noch einige Zeit "nachwirkt". 
  • Als kleinere Mahlzeiten nach dem Sport bieten sich z.B. Eiweiß-Shakes oder auch magere Quarkspeisen an, die den erhöhten Bedarf an Aminosäuren gut abdecken.

Schwing die Hüften!

  1. Nimm Dir einen Hula-Hoop-Reifens, lege diesen um Deine Hüften und lass ihn kreisen. 
  2. Diese Übung aktiviert nicht nur den Fettstoffwechsel, sie hilft außerdem die Bauchmuskulatur zu stärken. 
  3. Sehr effektiv ist es auch, wenn Du den Reifen von oben nach unten am Körper hoch- und auch wieder runtergleiten lässt, so wird die Tiefenmuskulatur gleich mit trainiert!

Spring dich fit!

  1. Auch mit dem Springseil kann man den Fettstoffwechsel wunderbar in Gang bringen, vorausgesetzt man springt etwa 20 Minuten am Stück. 
  2. Egal ob mit Zwischenschritt oder ohne, das Seilspringen fördert die eigene Ausdauer und verbraucht viel Energie. 
  3. Etwas effektiver wird das Ganze noch, wenn du an deinen Fußgelenke Gewichtsmanschetten fixierst und so weiter mit dem Seil springst. 

 

  • Beide Übungen können natürlich auch kombiniert werden und sollten mindestens 20 Minuten am Stück durchgeführt werden, um auch wirklich etwas gegen die überschüssigen Fette im Körper zu tun!

Kommentare