Foto: Shutterstock.com

Fitnesstrend Bokwa - Geeignet zum Abnehmen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Buchstaben tanzen klingt zuerst einmal eher nach Waldorfschule als nach effektivem Kalorienabbau.
Der ungewöhnliche Name des neuen Workoutprogramm ist eine Kombination aus Boxen („Bo“) und Kwaito („Kwa“), einem afrikanischen Kampftanz. Damit ist klar, dass es hier richtig zur Sache geht. Doch wer sich einmal an Bokwa gewagt hat, der wird sich schnell davon überzeugen lassen, dass Abnehmen so richtig Spaß machen kann.

Factbox

  • wurde vom amerikanischen Fitnesstrainer Paul Mavi erfunden
  • Mischung aus dem afrikanischen Tanz Kwaito, Step-Aerobic, Kickboxen und Capoeira
  • tanzend bis zu 1200 Kalorien pro Stunde verbrennen
  • für alle Altersgruppen geeignet
  • einzige Grundvoraussetzung: Beherrschung des Alphabets
  • lautes Schreien gehört zum Training dazu

Bokwa - der neue Fitnesstrend

Einfach zu erlernen, aber effektiv!

Grundvoraussetzung für Bokwa ist allein die Beherrschung von Alphabet und Zahlen, obwohl die Sportart eine Mischung aus dem afrikanischen Tanz Kwaito, Step-Aerobic, Kickboxen und Capoeira ist. Basierend auf einem Grundschritt werden Zahlen und Buchstaben nachgetanzt und mit verschiedenen weiteren Bewegungen wie Gehen, Kicken, Boxen, Springen, Seitwärtsdrehen und Wippen verfeinert. Da kommt der Körper mächtig ins Schwitzen: Zu moderner Chartmusik werden Herz und Kreislauf angeregt sowie die Koordination und Beweglichkeit trainiert. Da merkt man kaum, dass es hier auch ums Abnehmen geht! Denn dabei purzeln die Pfunde nur so: Bis zu 1200 Kalorien können in einer Stunde verbrannt werden.

Jeder kann es lernen

Im Gegensatz zum letzten großen Fitnesstrend Zumba zeichnet sich Bokwa dadurch aus, dass es keine festgelegte Choreografie gibt und die Bewegungen universeller einsetzbar sind. Damit kann diese Sportart auch von Menschen ausgeübt werden, die nicht unbedingt als Tanztalent gelten. Denn es muss nicht viel überlegt werden, die Schritte können viel freier und mit mehr Energie ausgeführt werden. Allerdings gibt der Trainer die Bewegungen vor, sodass die Teilnehmer konzentriert bei der Sache sein müssen, um nicht aus dem Rhythmus zu kommen. Bokwa beansprucht, ähnlich wie beim Joggen, sämtliche Muskelgruppen und sorgt für eine ordentliche Fettverbrennung beim Abnehmen. Gleichzeitig wird der ganze Körper gestrafft. Der Lernplan mit sechs Schwierigkeitsstufen und mit mehr als 50 Symbolen sorgt dafür, dass vom Kind bis zur Oma, vom durchtrainierten Fitnessstudiojunkie bis zur Couch-Potato hier alle ihren eigenen Rhythmus finden.

Abnehmen kann doch Spaß machen!

Dieser neue Fitnesstrend im Dance-Workout-Bereich wurde auch in Deutschland erkannt und wird inzwischen von vielen Tanzschulen und Fitnessstudios angeboten. Warum also nicht einfach mal selbst ausprobieren und feststellen, dass Abnehmen so viel Spaß machen kann? Denn hier ist man nicht allein beim Kalorienzählen, sondern kann in der Gruppe zusammen wie in der Disco abgehen und gleichzeitig schlank werden. Wer es sich erst einmal von der Couch aus ansehen möchte, der findet unter www.bokwafitness.com/videos drei interessante Videos, die die neue Trendsportart erklären. Alle anderen: Einfach rein in die Turnschuhe und ausprobieren!

Kommentare