Foto: Shutterstock.com

Geschichte der Paralympics? - Die wichtigsten Fakten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Bereits im Jahr 1960 fanden die ersten Paralympics statt.
Insgesamt traten 400 Athleten aus insgesamt 21 Nationen an, um die Goldmedaille für ihr Land zu holen. Bei den ersten Paralympics nahmen zudem nur Rollstuhlfahrer teil.

  1. Es dauerte bis zum Jahr 1976 als auch andere körperbehinderte Personen an den Paralympics teilnahmen. 
  2. So nahmen bei den Paralympics 1974 in Toronto (Kanada) unter anderem auch sehbehinderte Sportler wie auch Sportler mit Amputationen teil. Insgesamt gingen 1.600 Athleten in Kanada an den Start. 
  3. Bereits im Jahr 2000 nahmen bei den Paralympics in Sydney (Australien) insgesamt 4.000 behinderte Athleten teil. Insgesamt waren in Australien 125 Nationen vertreten, welche vor ungefähr 650.000 Zuseher um die Goldmedaille kämpften.
  4. Die regelmäßig stattfindenden Paralympics werden seit dem Jahr 1960 ausgetragen und finden immer 10 Tage nach den Olympischen Spielen im gleichen Austragungsland statt.

Kommentare