Foto: Shutterstock.com

Golf Blades - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
In der heute immer beliebteren Sportart werden für die Ausübung sogenannte Golfschläger verschiedenster Materialien und Größen verwendet.
Diese werden unterschieden in Golf Blades und den heute weit verbreiteten Cavity-Eisen. Dabei ist zu sagen, dass Cavity-Eisen erst seit den 60er Jahren von der Schlägerschmiede PING entwickelt und hergestellt werden. 

Aufbau eines Golfschlägers

Allgemein lässt sich sagen, dass ein Golfschläger in drei Hauptkomponenten eingeteilt ist:

  • dem Schlägerkopf
  • dem Schaft und
  • dem Griff

Der Schlägerkopf

Der Schlägerkopf ist zumeist mit Rillen versehen, welche als Grooves bezeichnet werden. Diese Rillen oder Grooves sollen die Rotationsgeschwindigkeit (den sogenannten Spin) des Golfballes erhöhen und so ein besserer Ballkontakt erzielt werden. Schlägerköpfe werden aus verschiedenen Materialien herstellt: Holz, Eisen, als Hybrid- oder Rescue-Schläger oder als Wedges Schläger. Durch die verschiedenen Materialien und Arten der Herstellung, lässt sich je eine veränderte Flugbahn des Balles erzielen.

Der Schaft

Die Schäfte eines Golfschlägers bestehen in der Regel aus Stahl oder Graphit. Bei einem Schaft aus Stahl werden die Vibrationen des Abschlages zwischen Ball, Schläger und Boden direkt an den Spieler weiter geleitet. Um diese weitergeleiteten Vibrationen zu verhindern, empfiehlt sich der Einsatz eines Schaftes aus Graphit.

Der Griff

Der Griff des Golfschlägers stellt die Verbindung zwischen dem Spieler und dem Spielgerät dar. Die wichtigste Eigenschaft eines Griffes ist seine Rutschfestigkeit, um auch bei nassem Wetter ein Spiel gewährleisten zu können. Früher wurde der Golfschläger in der Regel aus Leder hergestellt. Da die Herstellung sehr aufwendig und teuer ist, werden heutzutage auch andere unterschiedliche gummihaltige Kunststoffe für die Herstellung verwendet.

Unterschied Golf Blades zu den anderen Schlägerarten

Als Blade wird in der Sportart Golf ein Schläger bezeichnet, der sich in den Eigenschaften von den heute eingesetzten Cavity-Eisen unterscheidet. So sind Golf Blades mit einer geschmiedeter Schlagfläche, anstatt einer gegossenen Schlagfläche hergestellt. Der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Schlägerarten ist, dass bei den Golf Blades der Kopf des Schlägers relativ klein, mit einer schmalen Oberseite und einer breiten Sohne hergestellt ist. Auch der Gewichtsschwerpunkt liegt bei Blades direkt hinter dem Schlägerkopf. Allgemein lässt sich sagen, dass sich durch die Verwendung von Golf Blades eine flachere Flugbahn des Golfballes erzielen lässt. 

Verwendung eines Golf Blades

Für die Verwendung eines Blades ist etwas Erfahrung durch den Golfer erforderlich. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte der Schwerpunkt des Schlages auf einer Linie mit dem Schwerpunkt des Balles liegen. Wird dieser Punkt durch den Golfer nicht getroffen besteht die Gefahr, dass sehr viel Energie des Schwunges verloren geht und der Ball einen Sidespin bekommt. 

Verbreitung der Golf Blades

Heutzutage werden Blades, aufgrund der geringen Fehlertoleranz nur noch von wenigen, erfahrenen Golfern verwendet. In großen Golfturnieren, sind immer öfter die sogenannten Cavity-Eisen verwendet, da diese aufgrund des Schwerpunktes mit einer größeren Fehlertoleranz seitens des Spieler ausgestattet sind.

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare